Beitrag

Stefan Streckel - Franchisenehmer von McDonald's

Stefan Streckel

Stefan Streckel ist seit über 40 Jahren mit Leib und Seele in der Gastronomie tätig. Bereits in frühen Jahren hat er den Spaß in der Gaststättenbranche und die Bedeutung der Systemgastronomie erkannt. Die hervorragende Ausbildung im Bayerischen Hof in München waren das Fundament für seine weitere berufliche Laufbahn. Acht Jahre lang war Stefan Streckel für die VIP-Betreuung auf den Regierungsfliegern verantwortlich. Er jettet dabei mit Bundeskanzler Helmut Kohl oder auch Bundespräsident Richard von Weizsäcker regelmäßig um die ganze Welt. Anschließend war noch einige Jahre für die Lufthansa tätig, bis dann 1994 der Wechsel in die Selbstständigkeit mit dem starken Partner McDonald’s feststand.

Seit 1998, seitdem der Beruf "Fachmann/-frau für Systemgastronomie" etabliert wurde, engagiert sich Stefan Streckel in der Ausbildung junger Menschen: von Anfang an im Prüfungsausschuss und Vorsitz für die IHK Nürnberg in Mittelfranken.


Systemgastronomie bedeutet für mich...
... Gemeinschaft, Stärke und Erfolg!

Mein Ziel in der Systemgastronomie...
... ändert sich mit dem Wandel im System immer wieder.

Mein spannendstes Erlebnis im Job...
... war das Planen und Entstehen eines neuen Restaurants bis zur Eröffnung!

Darauf könnte ich bei der Arbeit niemals verzichten...
... auf unser Team und auf das Vertrauen meiner Mitarbeiter.

Mein Einstiegsjob war...
... in der Küche in einem 5-Sterne-Haus.

Wenn ich mich für einen anderen Job entschieden hätte...
… wäre ich kein Systemer geworden.

Es nervt mich, wenn...
... etwas nicht funktioniert.

Das schmeckt mir immer...
... unser BigMac.

Ausgleich zu meiner Arbeit finde ich...
... in der gemeinsamen Zeit mit meiner Familie.

Zufriedenheit bedeutet für mich...
... psychisches und soziales Wohlbefinden.

Ein Bier würde ich gerne trinken mit...
... meinem Vater, der leider viel zu früh verstorben ist.

Meine wichtigste Entscheidung...
... mich für McDonald's zu entscheiden.

Zurück