Beitrag

Wertschätzung für unsere Mitarbeiter

Gerade ist unser Jubiläum, der 10. Teamcup der Systemgastronomie, zu Ende gegangen. Fast 100 Azubis aus der Systemgastronomie lieferten sich einen spannenden, fairen Wettkampf und zeigten einmal mehr, was in gut ausgebildeten Azubis steckt. Der 10. Teamcup war für alle ein Erfolg. Doch dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Es braucht motivierte, engagierte Azubis. Ohne sie gäbe es diese Veranstaltung nicht. Ich möchte mich bei allen – Teilnehmern, der Beruflichen Schule Elmshorn, den Sponsoren und Organisatoren – bedanken.

Dieser Dank ist verbunden mit dem Ausdruck der Wertschätzung. Ich habe wieder einmal erleben dürfen, mit wieviel Herzblut der Nachwuchs unserer Branche arbeitet und für diese Branche wirklich brennt. Es macht einfach Spaß zu sehen, mit welchem Ehrgeiz der Wettbewerb angegangen wird. Aber auch, wie sich am Ende jeder mit dem anderen über den Erfolg freut.

Gerade für die heutige Azubigeneration, das zeigen Umfragen, werden immaterielle Berufsinhalte immer wichtiger. Ganz vorne steht dabei eben gerade die Wertschätzung. Die Azubis wollen wissen, warum sie den Job tun, wollen dann auch Anerkennung für die geleistete Arbeit – zurecht – und bemerken sehr schnell, wenn seitens der Arbeitgeber die Wertschätzung fehlt. Dies kann dazu führen, dass sie den Spaß ihrer Arbeit verlieren und im schlimmsten Fall sogar die Ausbildung abbrechen und unserer Branche den Rücken kehren.  Mit dem Teamcup und einer stimmungsvollen Party im Anschluss wollte der BdS – wie immer in den vergangenen Jahren – die Leistung der Azubis anerkennen, wertschätzen und sie für das Event und ihren Einsatz belohnen.

Wir als Branche müssen uns den sich ändernden Ansprüchen der Azubis stellen. Das fängt mit dem gesamten Image der Branche an – das kann und muss besser werden. Ein erster Schritt hierzu ist es, den jungen Nachwuchskräften zu zeigen, dass jeder – egal welchen Alters, Herkunft oder Qualifikation – seine individuellen Karrierechancen ergreifen kann und jeder Mitarbeiter wertgeschätzt wird. Im BdS-Ausbilderworkshop werden u.a. best-practice-Beispiele unserer Mitglieder vorgestellt und gemeinsam überlegt, ob und wie „soft skills“ der Arbeitgeber, Ausbilder und Führungskräfte gegenüber den Azubis noch deutlicher hervorgehoben werden können.

Deshalb gilt für mich und die Branche insgesamt: Nehmen wir uns die Zeit, den Azubis und Mitarbeitern zuzuhören, gute Ideen aufzunehmen und umzusetzen. Ihnen ein Arbeitsumfeld zu bieten, in dem sie sich wohl fühlen und sich gerne einbringen. Unsere Azubis und Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource. Schätzen wir sie also wert!

Zurück

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Youtube

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Youtube. Dadurch können wir Ihnen Videos von Youtube direkt in der Website anzeigen. Youtube erhebt dazu eigene Daten. Um die Videos zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.