Steripower

Steripower

Steripower

STERIPOWER aus Starnberg, gegründet 2003, ist Hersteller des ersten berührungslosen Händedesinfektionsgerätes. Unser Unternehmensziel ist es, die Hygiene in allen Lebensbereichen entscheidend zu verbessern. Händehygiene in Zusammenhang mit Steripower-Geräten findet immer mehr Einzug in Unternehmen (z.B. Deutsche Telekom, AXA) auf Kreuzfahrtschiffen (z.B. TUI, AIDA), in Supermärkten (z.B. EDEKA, Kaufland), Großveranstaltungen (z.B. Oktoberfest, Wacken) oder öffentliche WC-Anlagen (z.B. Sanifair, Shopping-Malls).

Aber auch in immer mehr Hotels und Gastronomiebetrieben werden unsere Produkte zunehmend im Gästebereich eingesetzt, um den Gästen ein sicheres (Hygiene-) Gefühl zu geben, ob im Eingangsbereich, im Tagungsbereich oder nach dem Verlassen der WC-Räume.

Zu der Steripower-Familie gehört mittlerweile eine Vielzahl von Produkten für den Einsatz in den verschiedenen Bereichen. Ob mobil oder fest installiert, kompakt oder für große Gebinde, individualisiert oder Standard, beliebt sind die Geräte wegen ihrer hohen Qualität, Zuverlässigkeit und der einfachen, schnellen und somit sicheren Anwendung. Denn Spätestens seit der Schweinegrippe wissen die meisten Menschen wie wichtig Händehygiene ist. Schließlich werden 80% der Infektionen über die Hände übertragen.

Steripower

Axel Poschner
Axel Poschner, Sales Director

Rück- und Ausblick von Axel Poschner, Sales Director

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2021?

Auch dieses Jahr war ein besonderes. Die Menschen haben in der Krise erkannt, wie wichtig Hygiene in allen Lebensbereichen ist, und wir konnten mit unseren Lösungen viele neue Kunden gewinnen. Besonders die, deren vorherige Lieferanten schon gar nicht mehr existieren oder sie enttäuscht haben.

Wir fangen genau die Kunden auf, die auf Desinfektion in Perfektion setzen. Dieses Jahr konnten wir viele neue Produkte entwickeln und unsere Prozesse weiter verbessern. Auch um mehr individuelle Auswahl zu bieten.

Was sind Ihre Erwartungen an das Jahr 2022?

Der Markt wurde bereinigt und Steripower bleibt nach wie vor Innovationstreiber im Thema Händedesinfektion. Wir werden auch dieses Jahr neue Produkte entwickeln und den Kunden mit Qualität und Innovation überzeugen.

15 Jahre BdS: Wie erleben Sie die Entwicklung des Verbands und der Systemgastronomie?

Auch in der Systemgastronomie ist Händehygiene jetzt noch wichtiger geworden. Wir hoffen, durch dieses Netzwerk noch weitere Kunden zu gewinnen, aber auch interessante Partnerschaften zu bilden.

Welche Signale waren für Sie entscheidend?

Wir haben ein sehr positives Signal für unsere Unternehmensphilosophie erhalten. Denn unsere Qualität und eine faire Partnerschaft setzen sich seit jeher auch bei den Kunden durch.


Das Interview wurde im Februar 2022 geführt.



Axel Poschner (Sales Director) zum 15-jährigen Jubiläum des BdS: