Shoes for Crews

Shoes For Crews

Shoes For Crews

Shoes for Crews

Shoes For Crews wurde 1984 als Familienunternehmen von Stan Smith in New York gegründet. Bei seinen Gesprächen mit einigen Marken in der US-Systemgastronomie wurde er immer wieder auf das Fehlen von Schuhen, die auf den rutschigen Böden nicht rutschen, hingewiesen, woraufhin er aktiv wurde und eine enorm rutschhemmende Sohle entwickelte.

Die Sohle fand sofort enormen Anklang und bald war Shoes For Crews Lieferant für die großen Marken der Systemgastronomie in den USA. Im Jahr 2000 wurde dann die Europaniederlassung in Shannon, Irland, gegründet. Heute beliefert Shoes For Crews mehr als 100.000 Arbeitsplätze weltweit mit Schuhen und Antirutsch- sowie Stehmatten und ist die erste Wahl dafür, Rutschunfälle zu verhindern.

Das Logistikzentrum für Europa befindet sich in Venlo in den Niederlanden, wo permanent über 300.000 Paar Schuhe lagern und jedem Kunden in Deutschland in spätestens 48 Stunden geschickt werden. Ein Team von 12 Mitarbeitern ist für die Kundenbetreuung in Deutschland verantwortlich und bietet für jeden Kunden in der Systemgastronomie eine individuelle Lösung, wie Mitarbeiter vor Rutschunfällen geschützt werden können. Die Schuhe werden für die jeweiligen Bedürfnisse des Mitarbeiters entwickelt, wobei das Credo immer Sicherheit, Mode und Komfort ist.


Shoes for Crews
Stephan Huber, General Manager Europe

Rück- und Ausblick von Stephan Huber, General Manager Europe

Wie zufrieden waren Sie mit dem Geschäftsjahr 2018?

Nach der kompletten Umstellung unseres Sortiments und der Einführung der Marke MOZO 2017 konnten wir 2018 ein noch größeres Interesse an unseren extrem rutschhemmenden Schuhen feststellen und haben deswegen unseren Lagerbestand nochmals erweitert, um alle Nachfragen bedienen zu können. Mit einem Wachstum von über 20 % war 2018 für unsere Europaniederlassung wieder sehr erfolgreich, weswegen wir das Team in Deutschland um nochmal zwei Personen erweitern konnten.

Welche Erwartungen haben Sie an das Jahr 2019?

Mit der Erweiterung unseres Schuhprogramms um zehn neue Modelle und dem Ende 2018 erweiterten Team haben wir hohe Erwartungen für 2019, weswegen wir auch die bestehende Bürofläche in Shannon verdoppeln, um unserem Wachstum gerecht zu werden und unseren Kunden den gewohnt exzellenten Service bieten zu können. Auf Grund der Tatsache, dass es immer schwieriger wird, Arbeitskräfte für die Gastronomie zu finden, arbeiten wir konsequent daran, optimale Lösungen für unsere Kunden anzubieten, um die Sicherheit und Zufriedenheit der Arbeitskräfte und damit die Loyalität zu erhöhen.

Worin sehen Sie derzeit die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung als europäisches Unternehmen ist sicherlich der Brexit und unsere größte Hoffnung besteht darin, dass die Auswirkungen auf den europäischen Binnenmarkt begrenzt bleiben.

Was sind Ihre Werte und wie leben Sie diese?

Unsere Werte lassen sich mit P.A.T.H. zusammenfassen:
P steht dabei für Professionalität,
A für Accountability, also Verantwortlichkeit,
T für Teamwork und
H für Honesty, also Ehrlichkeit.


Das Interview wurde im März 2019 geführt.