Sandra Mühlhause

Präsidentin

Foto Sandra Mühlhause
Sandra Mühlhause - BdS-Präsidentin

Sandra Mühlhause 

"Gerade die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Arbeit der Verbände ist, um sich Gehör in der Politik zu verschaffen, uns in politische Entscheidungen einbringen und damit die Belange unserer Mitglieder und deren Mitarbeiter im Sinne der Systemgastronomie vertreten zu können. Hierbei kommt mir meine langjährige Erfahrung im Unternehmensumfeld und hier insbesondere meine ausgeprägte Personalexpertise zugute, die ich jederzeit und gerne in die Verbandsarbeit einbringe. Unsere Aufgabe ist noch viel stärker als vor der Pandemie davon geprägt, das Zukunftsbild der Systemgastronomie zu schärfen und aufzuzeigen, welche Chancen und Perspektiven wir unseren Mitarbeitern als nachhaltige und zukunftsgerichtete sowie attraktive Arbeitgeber bieten können."

Sandra Mühlhause ist seit Januar 2018 Personalvorstand McDonald’s Deutschland LLC sowie Präsidentin des Bundesverbands der Systemgastronomie e.V. Die studierte Betriebswirtin kann auf mehr als 25 Jahre Erfahrung im Personalbereich zurückblicken, u. a. als Senior Vice President Recruiting & Employer Branding bei der ProSiebenSat.1 Media SE sowie in verschiedenen Führungspositionen in der Energiebranche. Sandra Mühlhause ist Personalerin mit Leib und Seele. Sie ist verheiratet, lebt im Sauerland und widmet ihre Freizeit ihren Quarter Horses.

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

"Die Krise hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, hochgradig flexibel zu sein, und dass man bereit sein muss, Gewohntes infrage zu stellen. Gerade im Krisenmodus muss man einen kühlen Kopf bewahren, um keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Gleichzeitig ist es wichtig, noch intensiver zuzuhören, die Krise hat ja mit jedem von uns etwas gemacht, aber eben ganz Unterschiedliches."