Pizza Hut

Pizza Hut

Pizza Hut in Zahlen, Deutschland

*Schätzwert BdS Gründungsmitglied
Mitarbeiter 2.600
Restaurants 78
Umsatz 2018 71,82 Millionen Euro*

Pizza Hut wurde bereits 1959 von den Brüdern Frank und Dan Carney aus Wichita, Kansas, ins Leben gerufen, als sie ihr erstes Pizzarestaurant eröffneten und damit die Basis für das heute bekannte Pizza Hut stellten. Das unscheinbare Gebäude (Hut = Hütte) war nicht nur Namensgeber des Lokals, sondern auch der heute weltbekannten Marke. Pizza Hut umfasst derzeit rund 13.000 Restaurants in fast 100 Ländern.

Der internationale Firmensitz ist im amerikanischen Plano, Texas, während die deutsche Zentrale in Düsseldorf sitzt. Seit 2002 gehört Pizza Hut zusammen mit den Marken KFC und Taco Bell zum Unternehmen YUM! Brands, Inc.

Das erste Pizza Hut Restaurant in Deutschland eröffnete 1983. Zurzeit sind es 65 Restaurants und Express Stores sowie zehn Delivery-Einheiten, die fast ausschließlich von Franchisepartnern betrieben werden. Nach wie vor wird der Großteil dieser Standorte durch Restaurants mit Tischservice abgedeckt, jedoch werden in den nächsten Jahren neben Dine-in-Restaurants auch vermehrt Delivery-Einheiten und Express Stores eröffnet. Bei den Express-Standorten geht es vor allem um das Thema Convenience: schmackhafte Produkte, zum Essen unterwegs, bei schnellem Service und dennoch in bekannter Pizza Hut Qualität! Nachdem 2013 der erste Delivery-Standort eröffnet worden war, konnten in den letzten Jahren neun weitere Delivery-Restaurants ihre Pforten zum Pizzagenuss eröffnen.

An diesen Standorten gibt es keinen Tischservice. Der Fokus liegt auf dem Liefergeschäft, aber auch attraktive Take-away- Angebote zum Selberabholen warten auf Pizza Hut Fans. Natürlich ist Pizza Hut besonders für seine köstlichen Pizzas bekannt: die Pan Pizza mit luftig-lockerem Teig, direkt in der Pfanne serviert, oder aber auch die Cheezy Crust, mit  leckerem Mozzarella-Käse im Rand.

Alle Pizzas kann der Gast in feststehenden Belagskombinationen bestellen oder sich seine Lieblingsbeläge selber zusammenstellen. Darüber hinaus bietet Pizza Hut eine Auswahl an knackig-frischen Salaten, leckeren Pasta-Gerichten sowie Vorspeisen und Desserts. Damit es niemals langweilig wird, gibt es jährlich vier bis sechs zeitlich begrenzte Promotions, die den Gästen neue Geschmackskombinationen oder gar ganz neue Produkte vorstellen. Wenn etwas besonders beliebt bei den Gästen ist, ist es nicht ausgeschlossen, dass dieses Produkt auch in das Standardmenü übernommen wird.

Nicht wegzudenken sind ebenfalls die Menüangebote, die zur Mittags- oder Abendzeit zu einem attraktiven Preis angeboten werden. Bei allen Aktionen steht der Anspruch an frische und qualitativ hochwertige Zutaten im Vordergrund!


Matthias Kern
Matthias Kern, Market Director Deutschland

Rück- und Ausblick von Matthias Kern, Pizza Hut Market Director Deutschland

Wie zufrieden waren Sie mit dem Geschäftsjahr 2018?

2018 war für Pizza Hut ein sehr erfolgreiches Jahr, nachdem wir die erforderlichen Strukturen als Master-Franchisenehmer geschaffen hatten. Insbesondere nach dem Jahrhundertsommer konnten wir die Umsätze steigern, so dass wir mit einem posi­tiven Umsatzwachstum auf gleicher Fläche das Jahr beendet haben. Zusätzlich haben wir acht neue Pizza Hut Standorte eröffnet.

Welche Highlights waren 2018 für Ihr Unternehmen prägend?

Beson­deres Highlight war der 60­jährige Geburtstag von Pizza Hut, aber auch das 35­jährige Be­stehen der Marke im deutschen Markt. Diese Jubiläen haben wir mit einer besonderen Aktion mit einer „Kansas 1958” mit köstlichem Pulled Beef gefeiert. Wir sind stolz darauf, gute Be­ziehungen zu unseren lokalen Franchisepart­nern aufgebaut und eine stabile Basis für weiteres gemeinsames Wachstum geschaffen zu haben. 2018 haben wir acht weitere Pizza Hut Express­-Stores in Bremen, Chemnitz, Schweinfurt, Frankfurt, Lübeck und Centro Oberhausen eröffnet. In den Pizza Hut Express­ Restaurants werden die beliebtesten Pizzen des Pizza Hut Menüs zubereitet. Jede Pizza wird in einem Ofen innerhalb von nur fünf Minuten gebacken. Dabei handelt es sich um einen speziellen Ofen, der zum einen ein schnelles Backen und zum anderen großartigen Geschmack garantiert. An einem zentralen Counter, der das Herzstück der Express-­Restaurants bildet, kann der Kunde dem Pizzabäcker bei jedem Schritt der Zubereitung zusehen: wie er die Pizza aus frischem Teig formt und mit hoch­wertigen Zutaten belegt. Kunden können die Pizza dann sowohl im Restaurant als auch „to go“ genießen.

Welche Erwartungen haben Sie an das Jahr 2019?

2019 wird das Jahr sein, in dem wir unsere Expansion weiter ausbauen – mit dem Ziel, wieder mehr als 100 Pizza Hut Restaurants in Deutschland zu betreiben. Nach erfolgreichem Aufbau der Strukturen liegt der Fokus 2019 neben der Expansion in der Um­satzsteigerung durch Marketingkampagnen und der Gewinnung von neuen Franchise­partnern.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Konzept?

Es gibt drei Neuerungen: Pop-­up-­Formate, PAYBACK und Delivery.

Worin sehen Sie die größte Herausforderung?

Die größte Heraus­forderung für uns bleibt, passendes Personal und neue Franchisepartner zu finden, die ge­meinsam mit uns unsere ehrgeizigen Wachs­tumspläne in den nächsten Jahren umsetzen möchten.

Was sind Ihre Werte und wie leben Sie diese?

Wie wir bei AmRest sagen: „Wszystko jest możliwe – alles ist möglich.“


Das Interview wurde im März 2019 geführt.