PepsiCo

PepsiCo

PepsiCo Produkte werden von Verbrauchern eine Milliarde Mal pro Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und Getränken, zu dem unter anderem die Marken Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana gehören, erzielte PepsiCo 2017 einen Nettoumsatz von mehr als 63 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette von PepsiCo bietet ein breites Sortiment von Nahrungsmitteln und Getränken, darunter 22 verschiedene Marken, die jährlich jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen.

Für PepsiCo steht Performance with Purpose im Mittelpunkt: es ist unsere grundlegende Überzeugung, dass der Erfolg unseres Unternehmens untrennbar mit der Nachhaltigkeit der Welt um uns herum verbunden ist. Wir glauben, dass die ständige Verbesserung unserer Produkte, eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit zum Schutze unseres Planeten und die Eröffnung neuer Möglichkeiten für Menschen in aller Welt die Grundlagen sind, PepsiCo zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen zu machen, das einen langfristigen Mehrwert für unsere Aktionäre und die Gesellschaft generiert.


Tom Albold

Rück- und Ausblick von Tom Albold, Geschäftsführer

Wie zufrieden waren Sie mit dem Geschäftsjahr 2017?

PepsiCo kann auf ein sehr positives Geschäftsjahr 2017 zurückblicken. Wir haben beachtlich an Neukunden hinzugewonnen und unseren Marktanteil signifikant steigern können. Besonders im Bereich der Schnellrestaurant-Gastronomie haben wir in 2017 unser Geschäft aktiv vorangetrieben: Unsere Marke Lipton Ice Tea wurde erfolgreich bei McDonald‘s getestet und hat damit die deutschlandweite Listung in die Wege geleitet. Ebenso erfolgreich hat PepsiCo eine groß angelegte UEFA Champions League Kampagne bei KFC, im Rahmen der für weitere fünf Jahre angelegte Partnerschaft mit dem Systemgastronomie-Unternehmen, umgesetzt. Mit der Einführung der 0,2 Pepsi MAX Glasflasche in der Gastronomie und der Intensivierung des Vending-Geschäfts durch die Zusammenarbeit mit erfahrenen Operatoren kurbelten wir die Distribution an und bauten unsere Erfolge weiter aus.

Neben dem Out-of-Home-Geschäft blicken auch die einzelnen Marken aus unserem breiten Portfolio auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Besonders Rockstar Energy Drink verzeichnete mit Geschmacksinnovationen und dem verstärkten Festivalsponsoring im letzten Jahr große Erfolge und generierte erneut Wachstum im zweistelligen Bereich.

Welche Erwartungen haben sie für das Jahr 2018?

Wir starten hoch motiviert in das Geschäftsjahr 2018 mit dem klaren Ziel unseren Wachstumskurs weiter fortzusetzen. Hierfür streben wir die Gewinnung von neuen Kunden an und fokussieren uns in der Gastronomie weiter auf Pre-Mix sowie 0,5L PET Mehrweg- und Einweg-Flaschen. Gleichermaßen liegt es uns am Herzen, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Partnern weiter auszubauen und zu aktivieren, indem wir beispielsweise die deutschlandweite Listung von Lipton Ice Tea bei McDonald‘s mit einer aufmerksamkeitsstarken Marketing-Aktivierung begleiten. Zudem möchten wir den Lieferbereich mit den richtigen Gebinde-Größen weiter vorantreiben und gemeinsam mit unseren bereits bestehenden Vending-Partnern große Branding-Kampagnen umsetzen, um das Wachstum im Segment der gekühlten Getränkeautomaten zusätzlich zu unterstützen. Darüber hinaus bereiten wir uns in diesem Jahr bereits intensiv auf das erweiterte Geschäft mit der Radeberger Gruppe als alleiniger Partner von PepsiCo Deutschland, ab 01. Januar 2019, vor.


Auch auf Markenebene haben wir einiges vor: Durch die Verlängerung der globalen Partnerschaft mit der UEFA Champions League und den damit einhergehenden Aktivierungen streben wir weiterhin den stetig wachsenden Ausbau der Markenbekanntheit der Fokusmarken Pepsi MAX und Lay’s in Deutschland an. Und bei Rockstar werden wir mit neuen Geschmacksinnovationen und weiteren Sponsoringaktivitäten im Bereich Musikfestivals mit Rock am Ring und Southside das Wachstum der Marke zusätzlich stärken.

Worin sehen Sie die größte Herausforderung?

Als global agierendes Unternehmen beobachten wir Marktentwicklungen sehr genau, um uns den Marktgegebenheiten anzupassen und den notwendigen Schritt vorauszudenken.

So sehen wir besondere Herausforderungen darin, auch in gesättigten Märkten stetig zu wachsen und zusätzlich durch Geschmacks- und Produktinnovationen weiteres Volumen auszubauen. Diesen Herausforderungen begegnen wir mit einer Vielfalt innovativer Produkte, die noch stärker und maßgeblich aus den Bedürfnissen unserer Zielgruppe entstanden sind und darüber hinaus zukunftsweisende Markttrends aktiv mitgestalten. Aber auch die Klärung der Frage zu neuen Distributionswegen, die Mitgestaltung von Digitalisierung sowie die weiterhin enge Zusammenarbeit mit unseren Gastronomiepartnern sind Themen, die uns bei unserem Erfolg begleiten.

Jeder Mensch hat und braucht Ziele. Was ist Ihr persönliches Motto zum Erreichen Ihrer Herzenswünsche?

Bei allem, was ich tue, setze ich auf Teamwork: Gemeinsam kann man Ziele besser erreichen.

Im Privaten heißt das, so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie zu verbringen. Dazu gehören sowohl gute Gespräche am Abend mit meiner Frau als auch das Mitfiebern bei der Turnkür meiner Tochter oder dem Fußballspiel meines Sohnes.

Im beruflichen Kontext habe ich das Ziel, PepsiCo D/A/CH zu einem der attraktivsten, dynamischsten und agilsten Unternehmen in der Food & Beverage Branche zu machen. Dies ist sicherlich ein ambitioniertes Vorhaben, aber ich habe ein super Team, mit dem ich gemeinsam daran arbeite.


Das Interview wurde im März 2018 geführt.