PepsiCo

PepsiCo

PepsiCo Produkte werden von Verbrauchern pro Tag mehr als eine Milliarde Mal in über 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Mit seinem umfangreichen Angebot an Nahrungsmitteln und Getränken ist PepsiCo der zweitgrößte Nahrungsmittelkonzern der Welt und erzielte 2020 einen Nettoumsatz von mehr als 70 Milliarden US-Dollar.

PepsiCo wird von der Vision geleitet, der globale Marktführer für Convenient Foods und Beverages zu sein – durch „Winning with Purpose“. „Winning with Purpose“ steht für unser Ziel, langfristig im Markt zu gewinnen und Nachhaltigkeit in alle Bereiche unseres Geschäfts zu integrie­ren. Wei­tere Informa­tionen finden Sie unter www.pepsico.com und www.pepsico.de.


Pepsico
Kai Klicker-Brunner, Head of Public Policy, Governmental Affairs & Communications

Rück- und Ausblick von Kai Klicker-Brunner, Head of Public Policy, Governmental Affairs & Communications

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2020?

Wir konnten uns im Geschäftsjahr 2020 in einem herausfordernden Marktumfeld mit unserem breit aufgestellten Portfolio exzellenter Marken erneut behaupten. Der Corona-Krise zum Trotz konnten wir unsere Wachstumsgeschichte fortschreiben und unsere Marktanteile weiter ausbauen. Auch konnten wir spannende Aktionen umsetzen und beispielsweise mit der Kampagne #DeutschlandBestellt, die wir gemeinsam mit dem BdS initiiert haben, Restaurants und ihre Beschäftigten unterstützen.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Den Einsatz von recyceltem Plastik bei der Herstellung unserer Flaschen haben wir weiter ausgebaut und werden bis Ende 2021 als erstes Unternehmen in Deutschland bei all unseren CSD-Getränkemarken zu 100 Prozent auf recyceltes Plastik setzen. Die Vermeidung von Verpackungsmüll bleibt somit ebenso auf der Agenda wie unser Einsatz für den Aufbau eines nachhaltigeren Nahrungsmittelsystems und der Klimaschutz. So haben wir unsere Klimaziele jüngst nochmals verschärft. Bis 2030 werden wir die absoluten Treibhausgasemissionen entlang der Wertschöpfungskette um mehr als 40 Prozent senken. Wir haben uns zudem verpflichtet, bis 2040 das Ziel von Nettonullemissionen zu erreichen.

Pepsico

Wie haben Sie die Corona-Krise erlebt?

Die Pandemie hat uns mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Wir haben diese Herausforderung angenommen und nutzen sie zum Vorteil unserer Beschäftigten. Im Sommer des vergangenen Jahres haben wir sie dafür nach ihren Erfahrungen in der Pandemie befragt und sind zum Ergebnis gekommen, dass sie Flexibilität sehr wertschätzen. Herausgekommen ist die „Mobile Working Policy“, die wir als eines der ersten Unternehmen Deutschlands verabschiedet haben. Darüber hinaus hat PepsiCo Deutschland unter dem Motto „Give Meals Give Hope“ eine Million US-Dollar für den Kampf gegen Covid-19 gespendet.

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

Für mich hat sich erneut gezeigt, dass unsere Belegschaft der Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens ist. Gemeinsam konnten wir trotz der Pandemie unsere Wachstumsgeschichte fortschreiben. Dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gegenzug bei uns optimale Arbeitsbedingungen und eine positive Unternehmenskultur vorfinden, zeigt sich in unserer „Global Top Employer“ 2021-Auszeichnung, auf die wir sehr stolz sind.


Das Interview wurde im Februar 2021 geführt.