Schlemmer Grill

Schlemmer Grill

Schlemmer Grill

Schlemmer Grill in Zahlen, Deutschland

Mitarbeiter 22
Auszubildende Fachmann/-frau für Systemgastronomie 1
Auszubildende Fachkraft im Gastgewerbe für Systemgastronomie 2
Restaurants 2
Umsatz 201
8
ca. 1,7 Millionen Euro
Schlemmer Grill

Gutbürgerliche Küche mit frischen Zutaten ohne Konservierungsstoffe – das bietet der Schlemmer Grill in Hennef seit nunmehr 33 Jahren und der Schlemmer Grill in Bad Neunahr-Ahrweiler seit 14 Jahren. Das inhabergeführte Schlemmer-Grill-Unternehmen pflegt mit jedem seiner Lieferanten eine jahrzehntelange Zusammenarbeit. Das garantiert die hervorragende Qualität der Gerichte. Auf der vielseitigen Speisekarte ist für jeden Geschmack, jede Gelegenheit und jedes Alter etwas dabei. Neben verschiedenen Burgern, der klassischen Currywurst, frischen Salaten, Pizza, Pommes und Co. gibt es auch das beliebte halbe Hähnchen, frisch gegrillt und nach Hausrezeptur gewürzt sowie den Backfisch.

Saisonale Aktionen wie Spargel oder Pfifferlinge runden das kulinarische Konzept ab. Die hochwertigen Zutaten bereiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor den Augen des Gastes frisch zu. Alle Speisen und Getränke gibt es auch zum Mitnehmen und zum Vorbestellen für die „schnelle Mittagspause“.

Ziel des Schlemmer-Grill-Unternehmens ist es, den Gast jeden Tag aufs Neue von der Qualität der Produkte zu überzeugen. Täglich hat der Schlemmer Grill geöffnet. Ein weiterer Pluspunkt ist der gute Service. Seit 2012 ist der Schlemmer Grill in beiden Städten ein ServiceQ zertifizierter Betrieb, für den kundenorientierte und schnelle Bedienung selbstverständlich ist.

Von Beginn an wurde im Schlemmer Grill großen Wert darauf gelegt, dass sich die Gäste wohl fühlen und die hohe Qualität und den zuvorkommenden Service genießen. Die schnelle Umsetzung der individuellen Kundenwünsche wird dabei groß geschrieben. Möglich ist das natürlich nur mit einem gut ausgebildetem Team. Deswegen engagiert sich das Unternehmen nicht nur bei der Weiterbildung seiner Angestellten, sondern auch bei der Ausbildung des Nachwuchses. Seit 2001 ist der Schlemmer Grill ein Ausbildungsbetrieb. Aus dem Engagement für die jungen Menschen, dem Einsatz für das bestehende Team, der Anerkennung und Wertschätzung resultiert auch die Treue der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zum Teil sind sie seit 20 Jahren in dem Unternehmen beschäftigt.

Das gute Betriebsklima, die hohe Qualität der Produkte, der freundliche Service sowie die kundenorientierte Philosophie sind die tragenden Säulen, die auch weiterhin den Erfolg sichern.

Für die kommenden Jahre erwarten die Inhaber Ruth Neißner und Rolf Pitzen eine gute Auslastung und Umsatzsteigerung in beiden Restaurants. Das wollen sie mit ihrem hervorragenden und zuverlässigen Team und im Rahmen einer stetigen Weiterentwicklung und fließenden Optimierung erreichen. Das Unternehmen blickt positiv in die Zukunft und hofft, dass sich die Wertschätzung von Qualität und Nachhaltigkeit noch weiter durchsetzt.

Schlemmer Grill

Rück- und Ausblick von Ruth Neißner, Inhaberin

Wie zufrieden waren Sie mit dem Geschäftsjahr 2018?

2018 war aufgrund der langen Hitzeperiode im Sommer kein ein­faches Jahr.

Welche Highlights waren 2018 für Ihr Unternehmen prägend?

Wir haben ein neues Kassen­- und Warenwirtschaftssystem eingeführt. Damit können wir unsere Auswer­tungen schneller und präziser durchführen.

Welche Erwartungen haben Sie an das Jahr 2019?

Ich erwarte ein Jahr, das sich klar von 2018 abhebt mit einer deutlichen Umsatzsteigerung.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Konzept?

Wir erweitern unsere Produktpalette kontinuierlich und werden das auch 2019 weiter fortsetzen.

Worin sehen Sie die größte Herausforderung und was ist Ihre größte Hoffnung?

Das Thema „Per­sonalmangel” und Sicherung von Fachkräften ist das vordringlichste Thema bei uns und auch in der ganzen Branche. Die Integration Geflüch­teter ist für mich Herausforderung und Hoffnung zugleich.

Was sind Ihre Werte und wie leben Sie diese?

Wenn man seit 30 Jahren erfolgreich am Markt besteht, unzählige Stamm­kunden wöchentlich mehrmals ins Restaurant kommen und Mitarbeiter seit über 20 Jahren im Unternehmen beschäftigt sind, dann ist das einzig und allein auf unser gelebtes Wertesystem zurückzuführen.


Das Interview wurde im März 2019 geführt.