Red Bull

Red Bull

Im Wachstumsmarkt Energy-Drinks behauptet Red Bull seine Marktführerschaft

Das Jahr 2019 hat das bislang stärkste Jahr der Firmengeschichte 2018 getoppt: Eine globale Steigerung von 10,4 % bedeutet für Red Bull einen Verkauf von 7,498 Mrd. Dosen im Jahr 2019 weltweit. Deutschland war daran maßgeblich als Hauptwachstumstreiber beteiligt (15 %).

Betrachtet man den deutschen Markt, wächst das gesamte Energy-Drink-Segment 2019 im Gesamtmarkt mit +10,3 % im Umsatz sowie +10,8 % im Absatz und ist damit weiterhin der Wachstumstreiber der gesamten Kategorie der alkoholfreien Getränke. Die Marke Red Bull wächst versus Vorjahr weiter stärker als der Markt und ist mit 46,6 % Marktanteil absoluter Marktführer. Sowohl absatz- (+15,1 %) als auch umsatzseitig (+12,0 %) zeigt Red Bull das stärkste Wachstum innerhalb des Energy-Drink Segments. Innerhalb der Marke Red Bull verzeichnen alle Varianten jeweils zweistellige Absatz-Wachstumsraten, wobei die Low-Carb-Varianten (+35,0 %) und die Red Bull Editions (+19,7 %) die dynamischsten Entwicklungen zeigen (Quelle 1).

Aus diesem Grund führt Red Bull auch in diesem Jahr ab Ende März eine neue Summer Edition ein: erfrischend fruchtig die neue Red Bull Sum­ mer Edition Wassermelone. Sie ergänzt damit das bestehende Red Bull Editions Sortiment der Red Bull White Edition (Kokos-Blaubeere), Red Bull Blue Edition (Heidelbeere), Red Bull Yellow Edition (Tropical), Red Bull Purple Edition (Açai). Mehr Informationen gibt es unter www.redbull.com/redbulleditions.

Red Bull

Starkes Wachstum der Energy-Drinks im Ausser-Haus-Verzehr

Für Red Bull und seine Distributionspartner liegt ein enormes Potenzial in der vermehrten Mobilität und Flexibilität im Alltag. Für das Jahr 2019 geht man von einer Steigerung von 2,9 % im „On-the-go“-Markt aus (Quelle 2). Die junge Zielgruppe der bis 39-Jährigen macht dabei einen Anteil von 46,6 % aus (Quelle 2). Mit Red Bull Produkten kann ein starkes Zusatzgeschäft generiert werden: Red Bull als Begleiter auf dem Weg zur Arbeit, zum „To-go“-Menü oder „Drive-in“-Menü beim Autofahren. Ein Wachstum der Energy-Drinks im Außer-Haus-Verzehr von 29,6 % bestätigt das (Quelle 2). Energy-Drinks gelten nach wie vor als klassische Impuls-Produkte: Die klare Empfehlung ist eine gekühlte und gut sichtbare Platzierung, denn für 30 % der Shopper ist die gekühlte Verfügbarkeit der Hauptgrund für den Kauf von Energy-Drinks (Quelle 3).

BEWÄHRTES UND NEUES IM RED BULL EVENTKALENDER

Für Aufmerksamkeit werden wie gewohnt starke Cartoon-TV-Kampagnen sorgen. Da in dem Zeitraum, in dem Covid-19 den Alltag beherrscht, Events nicht stattfinden können, wird die Kommunikation und damit die Inspiration auf die digitalen Kanäle verlegt: So zeigen unter anderem Red Bull Athleten ihr individuelles Home Workout auf Instagram: #wirbleibenzuhause. Red Bull TV zeigt bestes Entertainment mittels einer großen Auswahl herausragender Bike-, Snow- und Skateboard-Filme.

Bei der Bundesliga Home Challenge der DFL sind für die Roten Bullen Fußballer Nordi Mukiele und E-Sportler Cihan Yasarlar für RB Leipzig am Start. Und auch der für den 3. Mai geplante globale Wings for Life World Run setzt auf eine digitale Variante: Mit der Wings for Life World Run App kann am 3. Mai jeder für sich Teil der globalen Laufbewegung sein und mittels der App Kilometer sammeln. Auch damit unterstützt man die Stiftung Wings for Life, die vor Jahren von Dietrich Mateschitz ins Leben gerufen wurde und sich zum Ziel gesetzt hat, Querschnittslähmung heilbar zu machen.


Quelle 1: IRI Infoscan, Gesamtmarkt, Energy Drinks Gesamt & Red Bull, Umsatzwachstum in %, Gesamtjahr 2019 vs. Gesamtjahr 2018

Quelle 2: CREST, NPDGROUP DEUTSCHLAND GMBH, AUSSER HAUS MARKT GESAMT, MAT MAR 2018 – MAT MAR 2019

Quelle 3: RED BULL INTERN, TANKSTELLEN & CONVENIENCE STUDIE, DEUTSCHLAND, PLAN+IMPULS, 2014