Meto International

Meto International

Meto International

Meto International

"Wir sind frisch und knackig, und das auch noch nach über 100 Jahren!"
Meto ist ein Unternehmen mit über 100-jähriger Geschichte – 1918 von Adolf Metzger und Oskar Kind in Köln gegründet. Seit 2016 gehört Meto zu CCL Industries Inc., einem Marktführer für Etiketten- und Verpackungslösungen für Unternehmen und Verbraucher. Innerhalb des CCL-Konzerns wird Meto mit rund 170 Mitarbeitern als eigenständige Gesellschaft in der Sparte Avery geführt. Dies stärkt Meto als Traditionsmarke und eröffnet unseren Kunden viele neue Möglichkeiten.

"Wir leben über Generationen mit unseren Produkten und unseren Mitarbeitern"
Wir entwickeln, produzieren und vertreiben eine Vielzahl an Auszeichnungsund Etikettenlösungen:
• Preisauszeichnung und Codierung
• Bewerbung neuer Produkte
• Kennzeichnung von Aktionsartikeln
• Auszeichnung reduzierter Ware
• Auszeichnung nach Lebensmittelrecht (LMIV)
• Frischesiegel für Fresh-Cut-Produkte
• Bonus- und Treuepunkte für Kundenbindungsprogramme
• Kennzeichnung in der industriellen Fertigung
• Thermoetiketten für handelsübliche Drucker und Waagen
• Kennzeichnung in der medizinischen Sterilisation
• Sicherung von Waren gegen Diebstahl

Meto International

Mehr als nur Produktverkauf
Meto liefert nicht nur die Produkte in bewährter Qualität. Der Servciebereich geht weit darüber hinaus:
• Kundenberatung bei der Ermittlung und Lösung von Anforderungen
• Unterstützung bei Konzept, Design und technischer Ausführung individueller Lösungen
• Bau von Prototypen und Ansichtsmustern (z. B. bei ESL Befestigungslösungen)

Etiketten für die Handels- und Systemgastronomie
Eine wichtige Funktion haben Meto Etiketten auch in der Kennzeichnung von Waren nach dem Lebensmittelrecht gemäß LMIV- und HACCP-Richtlinien. Kunden werden dabei in effektiver Form über Preise, Haltbarkeitsdaten, Produktinformationen oder Werbeaktionen informiert und verkaufswirksame Hinweise jeglicher Art besser kommuniziert.

Daneben bietet das Unternehmen unter dem Produktnamen MetoPrint Thermodrucker, Verbrauchsmaterialien und Templates, die neben den Handauszeichnern ebenfalls Etiketten für die LMHV/HACCP Anwendung im Gastrobereich bzw. im Umgang mit Lebensmitteln erzeugen.

Meto International

Kai Beilenhoff, Direktor Marketing

Rück- und Ausblick von Kai Beilenhoff, Direktor Marketing

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2021?

2021 war ein weiteres Jahr unter schwierigen Bedingungen, geprägt von Unsicherheiten an den Märkten infolge der Pandemie und stark gestiegenen Kosten für Rohmaterialien, Verpackungen und bei der Energieversorgung. Umso zufriedener sind wir, für 2021 umsatzseitig insgesamt einen erfreulichen Verlauf des Geschäftsjahres verzeichnen zu können.

Was sind Ihre Erwartungen an das Jahr 2022?

Unsere Produkte erfreuen sich derzeit einer sehr hohen Nachfrage, die durch den wachsenden To-go-Markt begünstigt wird. Gerade unsere umweltfreundlichen Verschlussetiketten, die sortenrein entsorgt werden können, kommen in der Branche sehr gut an. Im Jahresverlauf rechnen wir mit weiterhin volatilen Märkten und eingeschränkten Warenverfügbarkeiten. Daher sind wir aktuell unter anderem damit beschäftigt, unsere kontinentalen Beschaffungsquellen auszubauen, um möglichst resiliente Lieferketten zu haben und flexibel zu bleiben.

15 Jahre BdS: Wie erleben Sie die Entwicklung des Verbands und der Systemgastronomie?

Als noch junges Mitglied ist es für uns schwer, etwas zur Entwicklung zu sagen. Bei unserer ersten Mitgliederversammlung 2021 in München konnten wir bereits tolle Kontakte knüpfen und haben den interessanten Austausch untereinander sehr genossen. Wir freuen uns auf mehr! In der Systemgastronomie nimmt die Bedeutung von Lieferdiensten, Drive-through und Essen zum Mitnehmen immer weiter zu. Daher sind die Vernetzung innerhalb des BdS und der BdS an sich für uns eine tolle Chance, Systemgastronomen durch unsere Produkte in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen und die Verbrauchersicherheit zu erhöhen.

Welche Signale waren für Sie entscheidend?

Wenn es um Signale geht, war 2021 als Wahljahr nach meiner Wahrnehmung stark geprägt von parteipolitischem Taktieren und von einem andauernden gesellschaftlichen Diskurs über den Umgang mit der Pandemie. Als positive Signale nehme ich die Bereitschaft vieler Menschen wahr, gerade in schwierigen Zeiten noch enger den Austausch miteinander zu suchen und den Wunsch, die aktuellen Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

Meto International

Das Interview wurde im Februar 2022 geführt.


Unternehmensbroschüre

Meto International (8,9 MiB)


Jessica Galm (Project Managerin Online Marketing) zum 15-jährigen Jubiläum des BdS: