ITC Graf

ITC Graf

ITC Graf

… MIT SICHERHEIT ERFOLGREICH!

Seit über 30 Jahren betreut die ITC Graf GmbH, ein Familienunternehmen, branchenübergreifend Unternehmen, Gastronomen und Kommunen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz. Wir stehen für eine vertrauensvolle und transparente Geschäftsbeziehung zu unseren Partnern. Wir möchten die Qualität unserer Dienstleistungen stets steigern sowie den digitalen Arbeitsschutz ausbauen. Durch unsere Erfahrungen wissen wir, dass die Digitalisierung einen hohen Stellenwert erhalten hat. Um ein Teil davon zu sein, möchten wir unseren Kunden einfach und räumlich flexibel die sicherheitstechnische Betreuung anbieten. Durch unsere digitale Plattform „ITC Link“ zeigen wir Ihnen auf einen Blick Ihren aktuellen Stand im Arbeitsschutz. Wir liefern Ihnen alle erforderlichen Formulare, erstellen für Sie Betriebsanweisungen, Gefährdungsbeurteilungen, Flucht- und Rettungspläne und mehr.

Neben der sicherheitstechnischen Betreuung bieten wir ebenfalls Seminare und Projekte an, welche von unseren Projektleitern durchgeführt werden. Auch in diesem Bereich sind wir digital gewachsen. Mit unseren Webinaren können wir online modern und sicher schulen. Gleichzeitig können unsere Kunden auf ein großes Spektrum an Prüfungen durch unser Schwesterunternehmen, die MPS Elektrotechnik GmbH, zurückgreifen. Neben den elektrotechnischen Prüfungen (E-Check) bieten wir über die MPS auch mechanische Prüfungen und Spielplatzprüfungen an.


ITC Graf
René Graf, Geschäftsführer

Rück- und Ausblick von René Graf, Geschäftsführer

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2020?

Ein Jahr voll neuer Herausforderungen, welches wir dank konstruktiver Zusammenarbeit mit Kunden und Mitarbeitern gut bewältigen konnten. Wir hatten einen perfekten Start – dann kam die Pandemie in einem Umfang, mit dem niemand gerechnet hat. Im Nachhinein haben wir uns schnell angepasst und sehr viel für die Zukunft gelernt.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Wir schauen mit einem positiven Blick dem Jahr entgegen und wünschen uns, gestärkt aus der Pandemie hervorzugehen. Der Fokus liegt weiterhin auf dem Ausbau der Digitalisierung des Arbeitsschutzes.

Wie haben Sie die Corona-Krise erlebt?

Eindeutig anspruchsvoll! Wir haben gelernt, welche zusätzlichen Pflichten wir gegenüber unseren Mitarbeitern und unseren Kunden haben. Trotz allem sind ebenfalls positive Dinge entstanden. Allein das Wissen, dass unsere Mitarbeiter auch während unsicherer Zeiten mit uns kämpfen und sich engagieren, ist für mich sehr wichtig.

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

Das Jahr 2020 war aus geschäftlicher Sicht sehr informativ. Es zeigte uns, dass unser Team auch in unvorhersehbaren Situationen zusammenhält und auf jeden Mitarbeiter Verlass ist. Wir freuen uns, so viele unterschiedliche Erfahrungen mitnehmen zu können und dadurch das Verbesserungspotential in unserem Unternehmen erkannt zu haben. Persönlich bin ich durch die Krise bisher gut und gesund durchgekommen. Nur die Wertung von Dingen hat sich verändert. Kurz über das Wochenende wegfahren schätze ich jetzt viel mehr und freue mich wieder auf die Zeit, in der das wieder problemlos möglich sein wird.


Das Interview wurde im Februar 2021 geführt.