ITC Graf

ITC Graf

ITC

… MIT SICHERHEIT ERFOLGREICH!

Seit 1990 betreut die ITC Graf GmbH branchenübergreifend Gastronomen, Unternehmen und Kommunen als externe Fachkraft für Arbeitssicherheit und vermittelt ihr Know-how in einem breiten Repertoire an hochwertigen Seminaren im Arbeitsschutz, die nachhaltig zum Erfolg der jeweiligen Betriebe beitragen. „Familienunternehmen” wird hier nicht nur großgeschrieben, sondern auch täglich praktiziert. Denn in einer Familie sind der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung oberste Prioritäten. Deshalb steht der Kunde – der zu den Mitgliedern dieser ITC-Familie zählt – immer im Vordergrund! Unsere Trainer und Ausbilder sind keine reinen Referenten, sondern stehen täglich bundesweit Betrieben und Kommunen als Fachkräfte für Arbeitssicherheit zur Seite. Somit schaffen wir es sowohl bei unseren Kunden vor Ort als auch in unseren Seminaren, die gesetzlichen Vorschriften realitäts- und praxisnah umzusetzen und zu vermitteln.

ITC

Zusätzlich zu der Dienstleistung der externen Fachkraft für Arbeitssicherheit und den Seminaren zu Themen rund um den Arbeitsschutz erstellen unsere Experten Flucht- und Rettungspläne und Feuerwehrpläne und bieten Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten im Bereich Arbeitsschutz. Dazu gehören beispielsweise die Erstellung von Gefahrstoffkatastern, die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen, die Organisation von Sicherheitstagen und die Einführung von Arbeits- und Umweltmanagementsystemen.

Mit unserem Team an Projektleitern und Fachkräften für Arbeitssicherheit sind wir Ihre kompetenten Partner bei der Erfüllung der Aufgaben rund um das Thema „Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz”. Daneben können unsere Kunden auch auf ein breites Spektrum an Prüfungen durch unser Schwesterunternehmen, die MPS Elektrotechnik GmbH, zurückgreifen. Neben den elektrotechnischen Prüfungen (E-Check) bieten wir über die MPS auch mechanische Prüfungen an. Wir prüfen alle Ihre Leitern und Tritte und Ihre Regalanlagen auf einen sicheren und ordnungsgemäßen Zustand. Unsere FLL/BSFH-zertifizierten Spezialisten für Spielplatzprüfungen sorgen dafür, dass unsere lieben Kleinen gefahrlos und frei von Verletzungen Spaß haben können und die Betreiber rechtssicher aufgestellt sind.



Wir haben in den letzten Tagen, Wochen und Monaten Vieles erlebt, das hoffentlich einmalig ist: Die Sars-CoV-2-Pandemie hat unser Arbeitsleben in vielerlei Hinsicht verändert. Glücklicherweise waren wir schon vor der Krise digital gut aufgestellt, weshalb manche Aufgaben problemlos aus dem Homeoffice bearbeitet werden konnten. Da wir aber ein Dienstleistungsunternehmen im Arbeitsschutz und Prüfservice sind, ist die Auftragsbearbeitung im Homeoffice natürlich begrenzt. Zur Dienstleistungsrealisierung sind wir darauf angewiesen, bei unseren Kunden vor Ort zu arbeiten.

Der Lockdown war für uns, genauso wie für fast alle Unternehmen auf der Welt, eine in diesem Ausmaß nie dagewesene wirtschaftliche Herausforderung. Nicht starr alten Vorgehensweisen und Mustern zu folgen, war unser Grundsatz, um die Krise zu meistern. Den durch die Krise zum Stillstand gekommenen Schulungsbereich in Präsenzform haben wir zum Beispiel durch die schnelle Umstellung auf Live-Webinare zum Teil ausgeglichen. Der Webinar-Bereich wird auch nach Ende der Krise als Ergänzung der Präsenzseminare als erweiterte Dienstleistung weiter in unserem Angebot bleiben. Durch unser webbasiertes System für die Abbildung des Arbeitsschutzes „ITC LINK“ konnten wir auch während des Lockdowns unsere Kunden schnell und unkompliziert mit allen wichtigen Arbeitsschutz-Instrumenten im Zusammenhang der Pandemie versorgen. Wir haben die Zeit genutzt und haben gelernt, dass wir mit der Digitalisierung des Arbeitsschutzes auf dem richtigen Weg sind. Wir gehen gestärkt aus der Krise hervor. Wichtige Erkenntnisse aus dieser vorher nicht denkbaren Situation werden uns bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen helfen.


ITC Graf
René Graf, Geschäftsführer

Rück- und Ausblick von René Graf, Geschäftsführer

Wie zufrieden waren Sie mit dem Geschäftsjahr 2019?

Das Geschäftsjahr 2019 war voller Herausforderungen, welchen wir vollständig gerecht wurden. Insgesamt waren wir sehr zufrieden. Die gesteckten Ziele wurden erreicht und wir konnten unsere Marktposition weiter stärken und ausbauen sowie neue Partner von unserem Konzept überzeugen.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2020?

Wir haben sehr hohe Erwartungen an das Jahr 2020. Weiterhin möchten wir unsere Marktposition in der Systemgastronomie ausbauen, weitere Partner und neue Marken von unserem Konzept überzeugen.

Worin sehen Sie die größte Herausforderung?

Neue qualifizierte Mitarbeiter finden, die unser Konzept des Arbeitsschutzes mit Herz bei unseren Kunden leben und umsetzen!

Was sind Ihre Werte und wie leben Sie diese?

Ganz klar digital – Arbeitsschutz muss digitalisiert werden! Wir müssen dieses wichtige und ethisch wertvolle Thema verjüngen, verständlicher und greifbarer machen. Für unsere Kunden haben wir mit dem webbasierten System ITC LINK zur Abbildung des Arbeitsschutzes einen großen Schritt gemacht. Für die Zukunft haben wir für das ITC LINK viele innovative Verbesserungen vorgesehen. Diese Optimierungen werden unseren Kunden den Alltag nochmals spürbar erleichtern. Gleichzeitig wird der Arbeitsschutz im eigenen Restaurant für alle Beteiligten noch transparenter.


Das Interview wurde im Januar 2020 geführt.