FRoSTA Foodservice GmbH

FRoSTA Foodservice

 

 

Als anerkannter Tiefkühl-Spezialist für den Außer-Haus-Markt kennt FRoSTA Foodservice die besonderen Anforderungen dieser Kundengruppe ganz genau – sie stehen bei der Entwicklung und Produktion der Convenience-Produkte im Fokus.

Neben einem hochwertigen und umfangreichen Convenience-Sortiment aus Burgerpatties, Fertiggerichten, Fischprodukten, Gemüsemischungen, Kräutern, Pfannengemüsen, Profi-Beilagen, Frucht-Genuss, Frühstücks- und Teigprodukten werden auch Spezialprodukte für das gastronomische Angebot der Systemgastronomie entwickelt. Durch den engen Austausch mit den verschiedensten Anwendern von Convenience-Produkten, zeichnen sich die Produkte deshalb auch durch eine hohe Anwenderfreundlichkeit und Gelingsicherheit aus. Zudem erlauben die Breite des TK-Sortiments und die Vielzahl der Produkte innerhalb der verschiedenen Sortimentsbereiche dem Anwender eine kreative Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten.

Die Markenartikel zeichnen sich allesamt durch einen hohen Bekanntheitsgrad, beste, natürliche Zutaten, einen außergewöhnlich guten Geschmack und anwenderorientierte System-Lösungen aus. Die schnelle Umsetzung neuer Ernährungstrends und die Entwicklung von Produkt-Innovationen bestimmen das unternehmerische Handeln bei FRoSTA.

Nachhaltigkeit bei höchster Produktqualität ist bei FRoSTA die Maxime und täglich gelebte Marken-Philosophie! So zählen zu den selbst auferlegten Standards z.B. die fast ausschließliche Verwendung von MSC-zertifizierten Fischprodukten, die Vermeidung von Flugtransporten durch Verwendung von Obst und Gemüse aus Freilandhaltung (kein Treibhausgemüse), die Nutzung der Sonnenkraft für die Tiefkühlung (Solarenergie) sowie die stetige Senkung der CO2-Emissionen in der FRoSTA-Produktion. Nachhaltig produzierte Rohstoffe und eine intakte Umwelt, dafür setzt sich FRoSTA täglich ein und hält auch die Lieferanten aus der Verpackungsindustrie, der Fleischproduktion und dem Gemüseanbau an, ihre CO2-Bilanz ebenfalls zu verbessern.


FRoSTA Foodservice GmbH
Burkhard Gabbe, Geschäftsführer

Rück- und Ausblick von
Burkhard Gabbe, Geschäftsführer

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2019?
Wir haben in 2019 viele Produktneuheiten sehr erfolgreich etablieren können, dies insbesondere in den Kanälen Kita & Schule, in denen wir mit unseren Convenience-Produkten den hohen gesetzlichen Anforderungen entsprechen und mittlerweile auch eine große Produktauswahl für diese Zielgruppe anbieten können. Auch die Entwicklung in der Systemgastronomie war für uns durchaus erfolgreich, wir konnten unseren Marktanteil hier weiter ausbauen, so dass wir inzwischen rund die Hälfte unseres Umsatzes mit der Belieferung von Gastronomie-Systemen erzielen.

Was sind Ihre Erwartungen für das Geschäftsjahr 2020?
Auch wenn die Gastronomiebetriebe in Deutschland nach dem Lock-Down inzwischen alle wieder „normal“ geöffnet haben, werden die verlorenen Monate nicht aufzuholen sein. Es wird für alle schwer bis teilweise unmöglich werden, wieder in das alte Fahrwasser zu kommen. Es ist zu vermuten, dass sich die Gäste der Systemgastronomie noch eine ganze Weile verhalten zeigen werden. Dies besonders, wenn die sonnigen Tage, mit vielen zusätzlich geschaffenen Außenplätzen, der kalten Jahreszeit weichen. Ein reduziertes Platzangebot im Innenraum der Gastronomiebetriebe und ängstliche Gäste werden dann zum Umsatzhindernis für die Gastronomie, so dass wir davon ausgehen, dass der Absatz von FRoSTA Foodservice am Ende des Jahres 2020 bei maximal 75% liegen wird. Und dieses positive Ergebnis verdanken wir nicht zuletzt der Tatsache, dass wir in den letzten Jahren mit zielgruppenspeziellen Sortimenten ein festes Standbein in den Bereichen Seniorenheime, Krankenhäuser sowie Kita und Schule aufbauen konnten. Auch wenn in den beiden letztgenannten Bereichen in 2020 über einen langen Zeitraum nur Notbetreuung stattfinden konnte, haben wir hier wichtige Absätze erzielen können, die uns zu einem relativ guten Gesamtabsatz in diesem Jahr verhelfen.

Worin sehen Sie die größte Herausforderung?
Wir müssen uns auf einige deutliche Veränderungen in der Gastronomielandschaft und im Gästeverhalten einstellen, so dass es eine große Herausforderung sein wird, unser Sortiment sehr kurzfristig auf diese Veränderungen umzustellen und die Supply Chain ohne Störungen aufrecht zu erhalten. Dabei wird die Sicherstellung der kontinuierlichen Rohwarenbeschaffung aufgrund der Corona-Unwegbarkeiten, mit denen wir rund um den Globus rechnen müssen, eine der größten Herausforderungen sein, um den Anforderungen der Systemgastronomie zu jeder Zeit entsprechen zu können. Zeitlich enge Mengenabstimmungen für Aktionsaktivitäten, mit denen dieser Gastronomiezweig sein Geschäft immer wieder ankurbeln muss, erschweren ein reibungsloses SCM natürlich zusätzlich.

Wie sehen Sie Ihre Zukunft?
Nach unserer Einschätzung, und Branchen-Experten bestätigen dies, wird sich der Convenience-Anteil weiterhin stetig erhöhen, dies gilt nicht nur für die Anzahl an Convenience-Produkten, sondern auch für den Convenience-Grad wird es noch reichlich Steigerungen geben. Die Zukunft wird immer convenientere, auf die Zielgruppen individuell zugeschnittene Produkte hervorbringen. FRoSTA Foodservice ist seit Jahren darauf spezialisiert für Kunden im TK-Bereich individuelle Produktlösungen zu schaffen. Wir gucken daher, trotz einer schwierigen Situation im Gastronomie-Markt, mit Freude nach vorne und gestalten die Zukunft gerade jetzt mit noch mehr Weitblick und anspruchsvollen Produktinnovationen.


Das Interview wurde im September 2020 geführt.