Schär Foodservice

Dr. Schär

Schär Foodservice

Der Experte für glutenfreien Genuss in der Systemgastronomie

Dr. Schär ist ein Familienunternehmen, das seine Wurzeln schätzt und gleichzeitig weltoffen und zukunftsorientiert denkt. Die Vision, spezielle Anforderungen an die Ernährung mit Lebensfreude und Genuss zu verbinden, prägt die gesamte Dr. Schär Familie seit nun über 100 Jahren. Für betroffene Personen wird unter der Marke Schär ein vielfältiges glutenfreies Sortiment angeboten. Schär Foodservice konzentriert sich auf Lösungen für professionelle Anbieter aus dem Gastronomiebereich und geht gezielt auf die Anforderungsprofile der unterschiedlichen Kanäle ein. Gastronomen und Küchenprofis wird durch die spezialisierten Lösungen ein möglichst konvenienter und gewinnbringender Einsatz glutenfreier Produkte ermöglicht. Die besondere Expertise, die aufgrund der langen Markterfahrung und des Expertenteams aus Forschung und Entwicklung sowie Kundenbetreuung besteht, wird am Markt sehr geschätzt.

Dr. Schär

Andreas Kirchner, National Key Account Manager Food Service

Rück- und Ausblick von Andreas Kirchner, National Key Account Manager Food Service

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2021?

Das Jahr 2021 wurde leider erneut stark von der Corona-Pandemie geprägt, eine Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen, wie es Herr Pinsker von der NPD Group in seiner Prognose zum Jahresanfang beschrieben hat. Vor diesem Hintergrund haben wir unsere Ziele und Prioritäten den Marktgegebenheiten angepasst und sind wesentliche Themen, wie z.B. die Optimierung von internen systemrelevanten Prozessen, in der Produktion und Verwaltung angegangen. Die durch Corona getriebenen explosiven Preissteigerungen entlang der Supply Chain haben uns vor zusätzliche Herausforderungen gestellt und einige Projekte zurückstellen lassen.

Was sind Ihre Erwartungen an das Jahr 2022?

Wir haben große Hoffnung dieses Jahr in der Gastronomie endlich wieder in normales und ruhigeres Fahrwasser zu gelangen. Wir erwarten jedoch weiter große Herausforderungen in Bezug auf die Warenverfügbarkeit und aller damit verbundenen Parameter und Prozesse. Wir gehen auch davon aus, dass die Umsätze noch nicht das Old-Normal-Niveau von 2019 erreichen werden. Zudem wird es aus unserer Sicht weiterhin eine fortschreitende Konzentration in der Gastronomie hinsichtlich der Marktteilnehmer geben. Trotz aller Herausforderungen arbeiten wir mit Hochdruck daran, unser glutenfreies Angebot in der Gastronomie voranzutreiben.

15 Jahre BdS: Wie erleben Sie die Entwicklung des Verbands und der Systemgastronomie?

Wir ziehen den Hut vor der Leistung des BdS! Insbesondere zu Corona-Zeiten hat sich der Verband als starkes Sprachrohr der Systemgastronomie etabliert. Trotz der stürmischen Zeiten hat der Verband eine komplette Transformation getätigt und ist weiterhin mit relevanten und wichtigen Themen am Puls des Marktes geblieben. Dies ist eine Leistung, die nicht oft genug gewürdigt werden kann. Allen Mitarbeitern der BdS-Zentrale und insbesondere der Vorsitzenden Frau Belegante gebühren ein großes Lob und Dankeschön. Die Systemgastronomie bleibt für uns eines der wichtigsten strategischen Felder. Wir verfolgen die Entwicklung mit Spannung und Freude. Von allen Segmenten kam sie bisher am besten und mit dem geringsten Umsatzrückgang durch die Corona-Krise. Das lässt hoffen.

 


Das Interview wurde im Februar 2022 geführt.