Projekte von KFC

Für das Wohl von Mensch und Tier

KFC

Kentucky Fried Chicken engagiert sich für Mensch und Tier. Bereits zum dritten mal startete KFC im Oktober 2019 die "Add Hope" - Kampagne, zur Unterstützung der Tafeln in Deutschland. Bei jeder Bestellung ging ein fester Betrag an den nationalen Partner, den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. - um gemeinsam dem Hunger den Kampf anzusagen. Darüber hinaus konnten die Gäste die Kampagne mit einer direkten Spende in Höhe von 20 Cent, 50 Cent oder 1 € über den Spendenbutton direkt an der Kasse unterstützen. Die zusätzlich aufgestellten Spendenboxen stehen auch heute noch bereit, um das Gemeinwohl in Deutschland zu unterstützen.

Als internationales agierendes Unternehmen hat es sich KFC auch zum Ziel gesetzt, die Haltungsbedingungen der Hühner zu verbessern. Deshalb hat KFC UK und Irland, KFC Niederlanden, KFC Belgien, KFC Schweden, KFC Dänemark sowie KFC Deutschland das Better Chicken Commitment (BCC) unterzeichnet. Dieses Paket wurde von führenden Tierschutz-NGOs entwickelt und unterstützt. Mit der Verpflichtung soll bis 2026, das Leben von Hühnern maßgeblich verbessert werden. Dazu zählen sechs Kriterien: Mehr Platz in Ställen, verstärkte Investitionen in ein tierfreundlicheres Umfeld (z.B. Einfluss von natürlichem Tageslicht) sowie die Verpflichtung, ausschließlich Hühnerrassen zu züchten, die langsamer wachsen. Damit möchte KFC die Standards der gesamten Industrie anheben.

Möchten Sie mehr zu den Projekten von KFC erfahren, klicken Sie hier.