Develey

Develey

Heimat und Authentizität,  Innovation und Wachstum: Dafür steht die Develey Senf & Feinkost GmbH aus Unterhaching bei München.  Seit über 170 Jahren für Qualitätsprodukte und Hausmacher-Spezialitäten bekannt, vereint das bayerische Traditionsunternehmen mehrere starke regionale Marken für Senf, Ketchup, Saucen und Dressings sowie Feinkost unter seinem Dach. Die Erfolgsgeschichte fing 1845 mit der kleinen Senfmanufaktur von Johann Conrad Develey in München an: Dort kreierte er zunächst mittelscharfe bis scharfe Senfsorten nach französischer Art – bevor er 1854 den süßen Senf erfand. Doch ganz gleich, ob süß oder scharf: Er stellte die Weichen für die Develey „Senfkompetenz“. Heute gehören nicht nur die bayerische Senf- und Feinkostmarke Develey, sondern auch der ostdeutsche Senf Bautz’ner, der Düsseldorfer Löwensenf, der Dijon-Senf aus dem Herzen Frankreichs Reine de Dijon, die junge bayerische Saucenmarke BBQUE und Specht, das bayerische Qualitätslabel für feinsaure Delikatessen, zum Unternehmen. Auch als Partner für Vertriebsmarken wie Kikkoman und Tabasco ist man sehr erfolgreich. Rund 50 Prozent des Umsatzes erzielt Develey im Foodservice. Basis für den Erfolg ist die konsequente Ausrichtung auf diesen Bereich, gepaart mit Kompetenz, Spezialisierung und nicht zuletzt der jahrzehntelangen Erfahrung in der Systemgastronomie in Partnerschaft mit McDonald’s.

Develey

Develey
Michael Durach, Geschäftsführer

Rück- und Ausblick von Michael Durach, Geschäftsführer

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2018?

Wir können auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Mit unserer Leistungsfähigkeit, Qualitätsführerschaft und Flexibilität in der Zusammenarbeit konnten wir unsere Partner begeistern und dadurch auch das in uns gesetzte Vertrauen stärken.

Welche Erwartungen haben Sie an das Jahr 2019?

Auf der Basis der kontinuierlichen Partnerschaft mit unseren Kunden sehen wir optimale Möglichkeiten für eine positive Geschäftsentwicklung – daran wird sich 2019 auch nichts ändern. Denn die Konzept- und Entwicklungskompetenz unseres nationalen und internationalen Foodservice-Teams sowie der Fokus auf vertriebskanalspezifische Zusammenarbeit bilden die Grundlage für unseren langfristigen Erfolg.

Worin sehen Sie die größte Herausforderung und was ist Ihre größte Hoffnung?

Wir möchten den Anforderungen unserer Kunden auch zukünftig in vollem Umfang gerecht werden. Hierzu zählt, dass wir einerseits flexibel und schnell auf die Veränderungen der Konsumentenwünsche eingehen und andererseits unsere Kernkompetenzen Authentizität, Regionalität und höchste Qualität bewahren und zugleich unsere Produkte zu einem fairen Preis anbieten. Darüber hinaus steht für uns die Zuverlässigkeit gegenüber unseren Kunden an erster Stelle – auch bei stetig steigendem Komplexitätsgrad des Marktes. Doch dafür haben wir ein tolles Team, welches das Unternehmen nicht nur mit guten Ideen voranbringt, sondern dem Verbraucher auch großartige Produkte in höchster Qualität bietet.

Was sind Ihre Werte und wie leben Sie diese?

Als Familienunternehmen in der vierten Generation haben wir ein stark geprägtes und gelebtes Wertegerüst. Wir denken in Generationen, nicht quartalsweise und führen das Unternehmen vererbungsfähig. Die Basis dafür sind Nachhaltigkeit und langfristiges, vernünftiges Denken und Handeln.


Das Interview wurde im März 2019 geführt.