Danone Waters

Danone Waters

Danone Waters

Ein gutes Mineralwasser beginnt mit einer guten Natur und es ist unsere Aufgabe, sie zu schützen. Seit über 25 Jahren bewahren wir den Ursprung unserer wertvollen Naturprodukte Volvic und evian. Diese exzellente Qualität kann man schmecken. Außerdem sind wir der Überzeugung, dass es in der Verantwortung der Hersteller liegt, auf umweltschonendere Verpackungen als Virgin PET zu setzen. Deshalb sagen wir: wenn Plastik, dann 100 % Altplastik – so wie wir es ab April 2020 für unser Volvic Mineralwasser tun werden. Ab Mitte 2020 wird Volvic für das gesamte Portfolio keine NEU-PET-Flasche mehr produzieren.


Danone Waters
Marc Widmer, Sales Director Danone Waters Deutschland GmbH

Rück- und Ausblick von Marc Widmer, Sales Director Danone Waters Deutschland GmbH

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2020?

Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2020 sehr zufrieden. Auf der einen Seite ist Volvic beispielsweise über Markt gewachsen, auf der anderen Seite konnten wir trotz aller Umstände unsere Nachhaltigkeitsstrategie konsequent umsetzen. So ist Volvic seit Mitte 2020 klima­neutral zertifiziert2, Teile von B Corp und alle PET-Einwegpfandflaschen des gesamten Volvic Sortiments werden aus 100 % sauberem Altplastik (rPET)1 hergestellt. Wir freuen uns sehr, dass Verbraucher*innen diesen Einsatz für soziale und ökologische Nachhaltigkeit zu schätzen wissen. Dies zeigen insbesondere die starken Absätze und somit überdurchschnittlich hohen Marktanteilsgewinne ab S2 2020.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Wir wünschen uns in erster Linie, dass wir uns von der Umklammerung von Covid-19 lösen können, dass die Lebensfreude zurückkommt und sich die „Straßen füllen“. Ich bin überzeugt, dass der Trend zur Gesundheit und Nachhaltigkeit auch nach der Corona-Krise anhalten wird. Und das ist gut so. Wir sollten uns auch wieder vermehrt auf die Natur besinnen, welcher wir alles zu verdanken haben. Für unsere Marken wünsche ich mir, dass unser eingeschlagener Weg zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit konsequent fortgesetzt wird, wir weiter B Corp leben dürfen. Schön natürlich, wenn unsere Kund*innen uns begleiten und unterstützen. Ich bin überzeugt davon, dass dies auch zu gesundem Wachstum führt. Man kann sozialen, ökolo­gi­schen und finanziellen Erfolg gebündelt erzielen!

Danone Waters

Wie haben Sie die Corona-Krise erlebt?

Natürlich hat die Pandemie auch unseren Alltag, den unserer Teams und die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert, aber gleichzeitig auch gestärkt. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass ich Teil einer Mannschaft bin, die sich gerade in schwierigen Zeiten gegenseitig stärkt und den Rücken freihält, und das über unterschiedliche Lebensbereiche hinweg. So arbeiten unsere Teams seit jeher mit Videokonferenzen und selbstverständlich haben wir gleich reagiert und zum Beispiel Eltern flexible Arbeitszeiten angeboten.

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

Ich ziehe drei Erfahrungen aus der Krise: Der Erfolg eines Teams ist nicht nur davon abhängig, wie nah Bürostühle nebeneinanderstehen. Außerdem bin ich fest davon überzeugt, dass unsere Generation mehrere Krisen gleichzeitig bewältigen kann. Wir können die Klimakrise noch aufhalten, wenn wir alle zusammenhalten – im beruflichen Kontext und im Privat­leben. Ich persönlich erfahre auch einmal mehr, wie wichtig Familie und Freunde sind, welche sich gegenseitig stützen. Beeindruckend finde ich auch die Lernfähigkeit von Menschen, dass zum Beispiel meine Eltern mittlerweile Videotelefonie als Selbstverständlichkeit betrachten.

 

1ausgenommen Deckel und Etikett, daran arbeiten wir mit Hochdruck

2weitere Informationen unter volvic.de


Das Interview wurde im Februar 2021 geführt.