Coca-Cola

Coca-Cola

Coca-Cola gehört zu den bekanntesten und zugleich wertvollsten Marken der Welt. In mehr als 200 Ländern auf fünf Kontinenten löschen Tag für Tag rund 1,9 Milliarden Mal Menschen ihren Durst mit Produkten aus dem Hause Coca-Cola. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von alkoholfreien Getränken. Am 8. April 1929 wurde in Essen die erste Coca-Cola Flasche abgefüllt.

Die Coca-Cola GmbH in Deutschland ist als 100-prozentiges Tochterunternehmen der The Coca-Cola Company (TCCC) in Atlanta, USA, verantwortlich für die Wachstumsplanung und die Markenführung. Zusammen mit der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE), welche die Getränke des Hauses abfüllt und vertreibt, bildet sie die deutsche Coca-Cola Organisation.

In Deutschland zählen rund 80 alkoholfreie Getränke zum Angebot. Die Abfüllung erfolgt vor Ort an 16 Standorten bundesweit. Coca-Cola verfolgt eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie und berichtet regelmäßig über die Fortschritte. Coca-Cola ist einer der bevorzugten Partner der Systemgastronomie und beliefert u. a. Mc Donald’s, BURGER KING®, NORDSEE, Valora, Subway.


Joanna Braun
Joanna Braun, Business Manager

Rück- und Ausblick von Joanna Braun, Business Manager

Das Geschäftsjahr war anders. Doch eines hatte stets Priorität: die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter*innen und unserer Partner. Wir haben die Stärken unserer Infrastruktur genutzt, um individuelle Lösungen für unsere Kunden anzubieten. Bei der Unterstützung neuer Drive-in-Konzepte und dem Ausbau von E-Commerce-Ansätzen konnten wir Erfolge verzeichnen. Mit der Initiative lokal[1]freun.de haben wir gezielt Partner in der Gastronomie unterstützt und tun dies bis heute. Mit großem Bedauern haben wir aber auch Insolvenzen unserer Partner beobachtet.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Wir hoffen, dass eine sichere Rückkehr zum „New Normal“ möglich ist. Wir setzen auf die Weiterentwicklung unseres Portfolios und eine breite Getränkeauswahl. Wir halten an unseren Plänen fest, über unser gesamtes Portfolio weiter den Zucker zu reduzieren und in Westeuropa 50 Prozent unseres Gesamtvolumens bis 2025 auf zuckerfreie und zuckerreduzierte Getränke umzustellen. Die Anforderungen rund um nachhaltige Verpackungslösungen bilden wir durch Maßnahmen wie unsere Investitionen in Mehrweg und die Umstellung auf 100 Prozent recyceltes PET (rPET) ab. Nach der Umstellung von ViO auf 100 Prozent rPET sollen im Laufe des Jahres die Flaschen der Marke Fuze Tea sowie die 0,5 Liter-Flaschen der Kernmarken folgen. Auch konzentrieren wir uns auf die Bereitstellung unserer Free-Style-Automaten, an denen Gäste bis zu 100 verschiedene Getränke mixen und ihre Lieblingsmischung mittels App speichern können.

Wie haben Sie die Corona-Krise erlebt?

Herausfordernd. Schnelles Handeln sowie individuelle Lösungen waren und sind gefragt. Neben unseren Spenden für die Helfer an vorderster Front konzentrieren wir uns auf unsere Partner im Handel und in der Gastronomie. Zugleich haben wir in Nachhaltigkeitsinitiativen investiert: Anfang 2021 wurde mit ViO die erste Marke von Coca-Cola in Deutschland vollständig auf 100 Prozent recycelte PET-Flaschen umgestellt

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

Egal ob im privaten oder geschäftlichen Umfeld, es zählt der Zusammen[1]halt untereinander und das Verständnis füreinander. Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten. Kreativität, Flexibilität und Resilienz stärken uns. Doch als Mutter war für mich besonders der Spagat zwischen Homeschooling und Homeoffice kräf­te­zehrend.


Das Interview wurde im Februar 2021 geführt.