Beitrag

Pasta von Systemgastronomie-Nachwuchs erzielt 20.000 € Spende

L'Osteria
©Jörg-Henry Eickhorst

Im August konnten die Gäste der L’Osteria ein ganz besonderes Gericht genießen und gleichzeitig Gutes tun: die Rigatoni Pomodori Secchi e Salvia vom diesjährigen Siegerteam des Teamcups, ein vom Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) und der Beruflichen Schule Elmshorn organisierter Azubi-Wettkampf. Für jede verkaufte Portion der Nachwuchsgastronomen-Kreation ging 1 € an den guten Zweck. Die Pasta mit halbgetrockneten Tomaten und Salbei kam bei den Gästen der L’Osteria sehr gut an und konnte so eine Spendensumme in Höhe von 20.000 € erzielen – über die sich nun der Jugendhilfeverein INTAKT Syke freuen kann. Die Spendenscheckübergabe Ende Oktober 2019 brachte nicht nur Kinderaugen zum Strahlen.

Teamcup-Sieger beweisen Geschmack und überzeugen L’Osteria Gäste
Die Gewinner des diesjährigen Jubiläums-Teamcups – Marc Spitznagel (McDonald’s Deutschland LLC, Ilsfeld), Anna Landwehr (L'Osteria Niederrhein GmbH, Mönchengladbach), Gülhan Yanar (Nordsee GmbH, Bremen) und Kim Carlos Gaubies (Vapiano, Aachen) – konnten mit ihren Rigatoni Pomodori Secchi e Salvia nicht nur die Fachjury überzeugen, sondern vor allem auch die Gäste der L’Osteria. 20.000-mal ging das Pastagericht, das im August auf dem Menu della Casa der Markengastronomie war, über die Theke. Ein Ergebnis, mit dem so niemand gerechnet hat: „Es freut uns riesig, dass die Pastakreation der Teamcup-Gewinner so gut bei unseren Gästen ankam – und das im Hochsommer, eine Zeit, in der sich sonst viele unserer Gäste für Salat entscheiden. Dies unterstreicht einmal mehr, wie viel Potential im Nachwuchs der Branche steckt und dass, es sich lohnt in die Aus- sowie Weiterbildung der jungen Talente zu investieren. Ihnen eine derartige Bühne zugeben, ist genau die Wertschätzung, die sie verdient haben“, sagt Mirko Silz, CEO der L’Osteria. Und im Falle der vier Teamcup-Gewinner kann man wirklich von einer großen Bühne sprechen: Im August konnte L’Osteria systemweit rund 2 Millionen Gäste verzeichnen, welche alle das Gericht der Azubis auf dem Menu della Casa gesehen haben. Dennoch sind die erzielten 20.000 € ein großartiges Ergebnis, mit dem so niemand gerechnet hat. Am aller wenigsten der Verein INTAKT Syke. Leiterin des Jugendhilfevereins  Manuela Wiese sprach sogar von Schnappatmung: „Wir konnten es im ersten Moment überhaupt nicht glauben.“

L'Osteria
(v.l.n.r.) Claudia Letzner (Berufliche Schule Elmshorn), Gülhan Yanar (Mitglied Teamcup-Siegerteam), Manuela Wiese (INTAKT Syke), Andrea Belegante (BdS-Hauptgeschäftsführerin) und Samanta Dörfler (L'Osteria) ©Jörg-Henry Eickhorst

Spendenscheckübergabe in Syke
Am 23. Oktober wurde aus Vorfreude schließlich Realität und L’Osteria überreichte den 20.000 €-Scheck. Natürlich ließen sich auch die Berufliche Schule Elmshorn und der BdS diesen Termin nicht entgehen und waren mit in Syke vor Ort. „Der Teamcup der Systemgastronomie hat in diesem Jahr ein fulminantes 10-jähriges Jubiläum mit vielen Highlights gefeiert. Ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert, wenn ich bei der größten Ausbildungsmeisterschaft der Branche miterleben darf, mit welchem Engagement unser Nachwuchs der Zukunft die komplexen und anspruchsvollen Aufgaben löst. Das sind genau die Mitarbeiter, die unsere Branche braucht. Umso schöner war es für mich, in diesem Jahr zusätzlich noch den Erfolg des Siegergerichts auf der Wochenkarte der L’Osteria mitzuverfolgen und besonders jetzt diese Spendenübergabe. Ich bin überwältigt und freue mich sehr für die Organisation INTAKT Syke, die mit diesem Geldsegen sicherlich einen großen Schritt nach vorne gehen kann, aber auch mit den Auszubildenden des Siegerteams, die heute sehen konnten, was sie wirklich Großartiges geleistet haben. Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten und vielen Dank für diese bewegende Veranstaltung“, erklärt Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des BdS.

Von Lernenden für Lernende
Ende Mai waren die vier Nachwuchsgastronomen zu Gast in München bei der Produktentwicklungsgruppe von L’Osteria, um den gesamten Weg ihres Pastagerichts zu begleiten. Neben der genauen Rezeptur wurde hier auch beschlossen, einen Teil des Umsatzes von der Pasta einem wohltätigen Zweck zugutekommen zu lassen. Die Idee zu INTAKT Syke kam von den Azubis selbst: „Wir würden gerne etwas von Lernenden für Lernende machen.“ Gesagt, getan: Der Jugendhilfeverein INTAKT Syke unterstützt seit 15 Jahren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene das Leben in Deutschland zu verstehen und ihren eigenen Weg zu finden. Hierzu gehören unter anderem Angebote wie Sprachunterricht, Hausaufgabenbetreuung und Hilfe beim Bewerbungsprozess. Für viele Kinder und Jugendliche ist der Verein ein zweites Zuhause geworden, in dem sie ihre Freunde treffen, sich austauschen und vor allem in Ruhe lernen können.

Zurück

Cookie Hinweis

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Youtube

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Youtube. Dadurch können wir Ihnen Videos von Youtube direkt in der Website anzeigen. Youtube erhebt dazu eigene Daten. Um die Videos zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.