Beitrag

KFC Deutschland zeichnet Deutsche Bahn und PepsiCo für besondere Leistungen aus

KFC

Zum 50-jährigen Jubiläum der amerikanischen Kultmarke KFC in Deutschland hat das Systemgastronomieunternehmen seine Mitarbeiter und Partner vergangene Woche zur großen Gala im Frankfurter Zoogesellschaftshaus geladen. Auch Roger Eaton, CEO von KFC global, reiste eigens zum Event aus den USA an, um diesen Meilenstein in der Geschichte von KFC in Deutschland zu feiern. Ein Highlight war die Auszeichnung der langjährigen Partner Deutsche Bahn und PepsiCo, die durch ihre Unterstützung den erfolgreichen Weg von KFC Deutschland mitgestalten.

Deutsche Bahn erhält Auszeichnung als Development Partner der ersten 50 Jahre

KFC Deutschland blickt auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn zurück, die einen wesentlichen Anteil zum Aufbau der Marke beigetragen hat. Für diese Unterstützung wurde das Unternehmen nun auf der Gala ausgezeichnet. 2011 entstand das erste KFC Restaurant im Dortmunder Bahnhof. Die mittlerweile zehn Standorte in deutschen Bahnhöfen zählen innerhalb der letzten sieben Jahre insgesamt ca. 16 Millionen Besucher. Die Partnerschaft mit der Deutschen Bahn ist somit wichtig für die Expansion von KFC in Deutschland. „Als Knotenpunkte sind Bahnhöfe für uns als Standort äußerst relevant, denn sie sorgen für eine hohe Visibilität der Marke und generieren sehr guten Umsatz. Deshalb sind wir stolz, einen so gewichtigen Partner wie die Deutsche Bahn an unserer Seite zu wissen", so Marco Schepers, Geschäftsführer von KFC Deutschland. „Wir freuen uns auf die nächsten Jahre, in denen wir gemeinsam auf das Ziel hinarbeiten, die Anzahl der Restaurants in Deutschland auf 500 zu verdreifachen."

PepsiCo erhält Auszeichnung als Foodinnovation Partner der ersten 50 Jahre

Ebenso wie die Deutsche Bahn ist auch PepsiCo als langjähriger Partner am Erfolg von KFC Deutschland maßgeblich beteiligt und seit Jahrzehnten ein wichtiger, strategischer Beverage Partner. Der weltweit bekannte Produzent von Marken wie Pepsi, 7-up, Lipton und Doritos beliefert nicht nur über 90 Prozent aller KFC Restaurants mit Getränken, sondern arbeitet aktiv an innovativen KFC Promotions mit. Der erfolgreichen Zusammenarbeit ist beispielsweise auch das beliebte „Free Refill"-Konzept zu verdanken: In allen KFC Restaurants dürfen Kunden ihre einmal bezahlten Getränke kostenlos auffüllen. Außerdem entstanden Produkte wie Pepsi Freeze, ein spezielles Eisgetränk der „Frozen Carbonated Beverages", und der Double Down Nacho, der beliebte KFC Double Down ergänzt um knusprige Doritos Chips. „PepsiCo unterstützt uns als strategischer Partner, nicht nur im Bereich Beverage sondern auch dank seiner ausgezeichneten Foodexpertise", so Marco Schepers. „Auch in Zukunft werden wir auf diese starke Zusammenarbeit setzen und mit den gemeinsam entwickelten Innovationen den Kult um die Marke KFC vorantreiben."

KFC Deutschland freut sich auf die nächsten 50 Jahre

Dank starker Partner und einer erfolgreichen Strategie hat sich KFC in Deutschland zu einer Kultmarke entwickelt, der eine erfolgreiche Zukunft bevorsteht. So lobte Roger Eaton, CEO von KFC global, auf der Gala die Arbeit in Deutschland ausdrücklich: „KFC ist eine der am schnellsten wachsenden Marken weltweit. Pro Jahr eröffnen wir mehr als 1.000 neue Restaurants, das ist unglaublich. Und Deutschland hat an unserem Erfolg einen großen Anteil." Das spiegelt sich auch in den Plänen des Systemgastronomens wider: Anfang des Jahres verkündete Marco Schepers, innerhalb der nächsten Jahre die Umsatzmilliarde knacken zu wollen.

Zurück

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Youtube

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Youtube. Dadurch können wir Ihnen Videos von Youtube direkt in der Website anzeigen. Youtube erhebt dazu eigene Daten. Um die Videos zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.