Beitrag

Kentucky Fried Vegan

KFC

KFC Deutschland hat den neuen, veganen „Kentucky Fried Vegan Burger“ (KFV Burger) auf den Markt gebracht. Seine Zutaten sind ein goldgelb frittiertes Quorn Filet® aus Mycoprotein, vegane Mayonnaise und Eisbergsalat im klassischen KFC Burger-Brötchen. Probieren kann man den neuen Burger zum Preis von 3,99 Euro exklusiv zum Start der Grünen Woche im Restaurant am Alexanderplatz in Berlin.


„Unserem Gründer Harland Sanders ging es immer darum, alle Menschen an einem Tisch zusammenzubringen. Diesem Anspruch wollen wir auch in Zukunft gerecht werden. Jetzt können Vegetarier, Veganer, Flexitarier und leidenschaftliche Chicken-Fans gemeinsam die unvergleichliche KFC Atmosphäre genießen“, erklärt Marco Schepers, General Manager von KFC Deutschland, zum Launch. „Unser neuer veganer Burger verbindet die einzigartige KFC Tradition, Liebe zum Detail und das Originalrezept von Colonel Sanders aus elf Kräutern und Gewürzen mit Food-Innovationen für das 21. Jahrhundert. Außerdem sind wir stolz, als erstes großes Fast-Food Unternehmen eine vegane Alternative zu unseren Chicken Burgern anzubieten.“


Insgesamt eineinhalb Jahre arbeitete KFC zusammen mit dem Partner Quorn daran, ein qualitativ hochwertiges, veganes Produkt zu entwickeln. Entstanden ist ein neuer Burger, der zu einhundert Prozent vegan und dennoch typisch KFC ist. Das „Filet“ des KFV Burgers besteht aus nährstoffreichem Mycoprotein, das durch die Fermentierung einer natürlichen Pilzkultur (fusarium venenatum) entsteht. Für den legendären KFC Geschmack sorgt das Originalrezept des Gründers Colonel Sanders mit elf Kräutern und Gewürze, mit denen das „Filet“ gewürzt ist. „Wir haben lange daran gearbeitet, eine vegane Alternative zu entwickeln, die unseren Qualitätsstandards in jeder Hinsicht entspricht“, so Schepers. „Jetzt gibt es das legendäre KFC Erlebnis für alle.“


Das Testprojekt in Berlin läuft noch mindestens bis 10. Februar 2020 mit dem Ziel, das neue, vegane Hero-Produkt dauerhaft in ganz Deutschland in allen KFC Restaurants ins Programm aufzunehmen. Zusätzlich ist eine vegane Produktrange unter dem Namen KFV geplant. Nach erfolgreichen Tests in Großbritannien gehört der vegane Burger dort bereits zum Standardsortiment.


Auch Frank Schmidt, Head of Corporate Affairs bei PETA Deutschland e.V., begrüßt den Launch: „Es freut uns sehr, dass KFC endlich einen pflanzenbasierten Chicken Burger in Deutschland anbietet. Der neue KFV-Burger wird bei der rasant wachsenden Zahl an Veganern, Vegetariern und Flexitariern mit Sicherheit ein Verkaufsschlager.“

Zurück

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Youtube

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Youtube. Dadurch können wir Ihnen Videos von Youtube direkt in der Website anzeigen. Youtube erhebt dazu eigene Daten. Um die Videos zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.