Beitrag

HAVI eröffnet nachhaltiges Logistikzentrum in Wunstorf

HAVI/Hernandez
Eröffnung DC HAVI in Wunstorf (v.l.n.r.): Stephan Dalbeck / Verdion, Torsten Oldhues / HAVI, Roland Schmidt / HAVI, Rolf-Axel Eberhardt / Stadt Wunstorf (Quelle: HAVI/Hernandez)

Am 17. Januar 2020 wurde das Logistikzentrum von HAVI und Projektentwickler Verdion feierlich eröffnet. Zusammen mit dem neuen Standort wird in Kürze auch die unternehmenseigene LNGTankstelle auf dem Gelände in Betrieb genommen. Der Food Service Logistiker mit Kunden aus der Systemgastronomie eröffnet mit Wunstorf seinen neunten Standort in Deutschland. Langfristig werden dort bis zu 200 Mitarbeiter tätig sein.

Neben HAVI und Verdion feierten auch die Stadt Wunstorf, die Region Hannover, das Bauunternehmen Klebl und viele Projektbeteiligte die pünktliche Übergabe des neuen Standortes. „Das 15.000 m2 große Distributionszentrum ist für HAVI nicht nur ein neuer Standort, sondern auch ein Meilenstein innerhalb unserer Nachhaltigkeitsstrategie“, sagt Roland Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung HAVI Logistics Deutschland.“ Wunstorf sei ein exzellenter Standort für das Netzwerk von HAVI. Durch die optimierte Netzwerkstruktur werden die Belieferungstouren des Logistikers im Großraum Niedersachsen deutlich kürzer. So wird nicht nur der CO2-Ausstoß verringert, sondern auch die Nähe zum Kunden gestärkt. „Wir erbringen erstklassige Dienstleistungen für unsere Kunden und schaffen hier Kapazitäten für weiteres Wachstum. Das geht nur mit einer engagierten Belegschaft. Daher freue ich mich besonders auf unser wachsendes Team hier vor Ort, mit aktuell knapp 100 Mitarbeitern“, so Schmidt.

Nachhaltigkeit im Fokus

Die unternehmenseigene LNG-Tankstelle auf dem Gelände ergänzt das wachsende LNG-Netzwerk in Niedersachsen. HAVI hat aktuell eine der größten LNG-Flotten in Deutschland und baut das Engagement schrittweise aus. In Wunstorf werden im Bereich der schweren Nutzfahrzeuge ausschließlich LNG-LKW der Marke Scania eingesetzt, aktuell 17. Der Geschäftsführer Operations HAVI Logistics Deutschland, Torsten Oldhues, erläutert die Nachhaltigkeitsstrategie von HAVI: „Bis 2030 werden wir den CO2-Ausstoß für jede gelieferte Tonne Ware um 40 Prozent reduzieren. Neben unserer wachsenden LNG-Flotte setzen wir dabei unter anderem auf eine umweltschonende Gebäudetechnik mit CO2-neutraler Kälteerzeugung, 100 Prozent Grünstrom und Wärmerückgewinnung.“

Auch Rolf-Axel Eberhardt, Bürgermeister Stadt Wunstorf, äußert sich positiv dazu: „Ich freue mich, dass sich mit HAVI ein Logistiker in Wunstorf ansiedelt, der auf Nachhaltigkeit setzt. Diese Firmenphilosophie trifft den Zeitgeist. Ich hoffe zudem, dass es ein langfristiges Engagement von HAVI in Wunstorf wird“. Stephan Dalbeck, Business and Portfolio Director von Verdion, ergänzt: „Bereits bei der Entwicklung der Immobilie haben wir den Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit gesetzt. So wurden beispielsweise nachhaltige und, wo möglich, regionale Baustoffe verarbeitet und auf deren Recyclingfähigkeit geachtet.

Aktuell wird die Immobilie nach der „DGNB Gold Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“ zertifziert.“ Klebl GmbH war der ausführende Generalunternehmer. Jones Lang LaSalle der vermittelnde Makler.

Zurück

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Youtube

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Youtube. Dadurch können wir Ihnen Videos von Youtube direkt in der Website anzeigen. Youtube erhebt dazu eigene Daten. Um die Videos zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.