Beitrag

Die Initiative #DeutschlandBestellt serviert den dritten Gang

#DeutschlandBestellt

Die bereits sehr erfolgreiche Aktion #DeutschlandBestellt geht in die Verlängerung und fordert die Menschen überall in Deutschland am Mittwoch, 6. Mai, erneut dazu auf, mindestens eine Mahlzeit zum Abholen oder Liefern bei ihrem Lieblingsrestaurant zu bestellen. Ziel der Aktion ist es, weiterhin zahlreiche Teilnehmer für #DeutschlandBestellt zu mobilisieren, die einen starken, solidarischen Beitrag leisten und damit die deutsche (System-) Gastronomiebranche und ihre Mitarbeiter in der Corona-Krise unterstützen.

Am dritten Mittwoch in Folge ruft die Aktion #DeutschlandBestellt zur Solidarität mit der (System-) Gastronomiebranche auf, die aktuell besonders stark von der Corona-Krise betroffen und existenziell bedroht ist. Nachdem die Aktion sowohl medial als auch von Unternehmen, Influencern und in den sozialen Netzwerken bereits deutschlandweit starke Unterstützung und Solidaritätsbekundungen erfahren hat, sind die Menschen überall in Deutschland am kommenden Mittwoch erneut dazu aufgerufen, sich für das Restaurant ihres Vertrauens stark zu machen.

Wann findet der dritte #DeutschlandBestellt Aktionstag statt?

Mittwoch, 06.05.2020

Wie funktioniert die Aktion?

BdS
BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante beteiligt sich an der Aktion #DeutschlandBestellt
  1. Teilen: Posten Sie auf Social Media, dass Sie an #DeutschlandBestellt am 06.05. teilnehmen werden.
  2. Mobilisieren: Teilen Sie die Infos mit Ihren Kontakten – ob Freunde, Familie, Geschäftspartner oder Kunden, ob via Social Media oder persönlich – und rufen Sie sie ebenfalls zur Teilnahme auf.
  3. GenieĂźen: Bestellen Sie am 06.05. eine Mahlzeit in Ihrem Lieblingsrestaurant zum Abholen oder Liefern und posten Sie einen Schnappschuss Ihres Essens mit dem Hashtag #DeutschlandBestellt auf Instagram, Facebook oder Twitter.
  4. Wiederholen: #DeutschlandBestellt ist nur der Anfang. UnterstĂĽtzen Sie auch weiterhin die Restaurants in ganz Deutschland, indem Sie Mahlzeiten zum Abholen oder Liefern bestellen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.Deutschlandbestellt.de, auf Instagram und Facebook. Bildmaterial zur freie Verwendung finden Sie hier (Dropbox).

Woher stammt die Idee?

Die Initiative #DeutschlandBestellt hat sich die erfolgreiche Aktion #TheGreatAmericanTakeout aus den USA zum Vorbild genommen, die seit März wöchentlich alle Amerikaner dazu aufruft, gastronomische Betriebe mit mindestens einer Liefer- oder Abholmahlzeit zu unterstützen. An der Aktion, die inzwischen bereits zum dritten Mal erfolgreich stattfand, kann jeder gastronomische Betrieb teilnehmen.

In Deutschland wurde die Kampagne vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) auf Initiative von PepsiCo ins Leben gerufen. Gemeinsam haben beide Partner ihr großes Netzwerk dazu aufgerufen, sich mit kreativen und wirkungsvollen Maßnahmen für die Branche zu engagieren. Inzwischen haben sich zahlreiche namhafte Unternehmen der Aktion angeschlossen. Neu dabei als Unterstützer ist auch die Radeberger Gruppe, die ebenfalls ein Zeichen für die vielen engagierten Gastronomen und ihre Mitarbeiter in dieser Krisensituation setzen möchte.

ZurĂĽck