Beitrag

BdS setzt sich für Jugendschutz ein

Stop-Geste

Die bisherige Kooperation zwischen dem Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) und dem Bundesverband der deutschen Spirituosen-Industrie und -Importe e.V. (BSI) zum Thema Jugendschutz wurde erneuert. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante unterzeichnete den seit 2016 bestehenden Kooperationsvertrag mit dem BSI-„Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“. Inhalt der Zusammenarbeit ist, den Jugendschutz bei der Abgabe von alkoholhaltigen Getränken zu verbessern.  Konkrete Maßnahmen hierzu sind beispielsweise die Schulung von Mitarbeitern, die Verteilung von Informationsmaterial und generell die Sensibilisierung in Bezug auf Alkohol und Jugendliche. „Wir, die Branche der Systemgastronomie, setzen uns durch diese Zusammenarbeit dafür ein, dass Jugendliche in unseren Restaurants und Mitgliedsunternehmen nicht vor dem gesetzlich zulässigen Alter mit Alkohol in Kontakt kommen. Wir möchten frühzeitig sensibilisieren und auch auf die Gefahr von übermäßigem und vor allen Dingen zu frühem Alkoholkonsum deutlich hinweisen“.

Zurück

Cookies und ähnliche Technologien

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern. Es werden keine personenbezogene Daten erhoben.

Youtube

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Youtube. Dadurch können wir Ihnen Videos von Youtube direkt in der Website anzeigen. Youtube erhebt dazu eigene Daten. Um die Videos zu sehen, muss diese Option aktiviert werden.