Beitrag

Update Lebensmittel

Update Lebensmittel
v.l.n.r: Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl, BdS-Hauptgeschäftsführerin Valerie Holsboer, Geschäftsführer der Initiative Tierwohl Dr. Alexander Hinrichs

 

Update Lebensmittel

Seit Jahren steht der BdS im engen Austausch mit der Landwirtschaft über den sog. „Dialog Agrar“. Heute, am 3. Juni 2015, sind erneut relevante Player der Systemgastronomie und Vertreter der Landwirtschaft zu einem „Update Lebensmittel“ in der BdS-Geschäftsstelle in München zusammengekommen.

Walter Heidl, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes diskutierte mit den Verbands- und Unternehmensvertretern aktuelle Herausforderungen im Bereich Pflanzenschutz und Nutztierhaltung.

Hierbei stellt Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer der Initiative Tierwohl das branchenübergreifende Bündnis aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel vor, das in seinen Grundzügen dem McDonald´s Vorreiter „BEST Beef“ nachempfunden ist. Die Initiative BEST Beef, die seit Oktober 2012 als Pilotprojekt läuft, fördert überobligatorische Maßnahmen im Bereich tiergerechte Rinderhaltung in Deutschland. Aktuell nehmen über 1880 Betriebe an BEST Beef teil und die Systemgastronomie bezieht Rindfleisch überwiegend von deutschen Landwirten.

Matthias Kastriotis, BASF-Food Chain Manager, lieferte ein Überblick zum Pflanzenschutz.

Themen waren außerdem erste Erfahrungen zur Allergenkennzeichnung sowie die geplanten Gesetzesänderungen des § 40 a Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB)

Die Zusammenkunft machte wieder einmal deutlich wie notwendig der Austausch der Branchen untereinander ist. Nur so können gemeinsame Herausforderungen identifiziert und frühzeitig angepackt werden. Dies ist der Garant für einen geschlossenen Auftritt, dessen Fokus auf Fakten und nicht auf Ideologien liegt. Zentrale Herausforederung hierbei ist und bleibt für mehr Objektivität in der (Medien-) Berichterstattung zu sorgen.

 

Zurück