Beitrag

Münchner Spitzengespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

links im Bild: Gabriele Fanta, ab April 2016 Präsidentin des BdS und Personalvorstand McDonald's Deutschland

 

Am heutigen 26. Februar 2016 fand das jährliche sog. Münchner Spitzengespräch statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutierte hierbei mit ausgewählten Vertretern der Deutschen Wirtschaft - darunter Gabriele Fanta, ab April 2016 Präsidentin des BdS und Personalvorstand McDonald's Deutschland. Besonders relevant für die Systemgastronomie waren Merkels Ausführungen zur Integration von Flüchtlingen. Klar wurde, dass nur eine stabile Wirtschaft ihren Integrationsbeitrag leisten kann. Klar wurde ebenfalls, dass Unternehmen bei der Beschäftigung von Flüchtlingen rechtsichere Rahmenbedingungen benötigen. Merkel wies in diesem Zusammenhang auf das am Vortag verabschiedete Asylpaket II hin, das einen ‎Fokus auf diejenigen mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit legt. "Die Ausführungen der Bundeskanzlerin haben mich darin bestätigt, verstärkt in Ausbildung und Beschäftigung derjenigen mit großer Bleibewahrscheinlichkeit zu investieren. Wir sind als Branche der Chancen bekannt, haben große Erfahrung bei der Integration Geringqualifizierter und unterschiedlicher Nationen. Ebenso sichern unsere bundesweiten Tarifveräge das Wertegefüge", so Gabriele Fanta unmittelbar nach dem Treffen mit der Bundeskanzlerin.

 

Zurück