Meiko

MEIKO

Die Welt sauberer machen – mit innovativer Technik zum Spülen, Reinigen und Desinfizieren: Das ist unsere Profession. Gestartet sind wir vor fast 100 Jahren in einer kleinen Werkstatt im Schwarzwald. Heute arbeiten MEIKO Maschinen in über 90 Ländern in den besten Adressen der Gastronomie, Hotellerie, in Krankenhäusern, Feuerwehren, Betriebsrestaurants, Bäckereien, Cafés oder als komplexe Systeme im Airline-Catering und der Marine.

Dafür geben über 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit ihr Bestes, 1.300 von Ihnen am Stammsitz in Offenburg. Unser technisches Know-how, die effiziente Organisation sowie das kundennahe Vertriebs- und Servicenetz sind beispielhaft. Daher zählt MEIKO weltweit zur Spitzengruppe in puncto Hygienetechnik und beim Sammeln und Verwerten von Speiseresten. All unsere Lösungen verbindet ein Spirit: MEIKO Qualität.

Meiko

Youtube Video

Sie haben entschieden, keine Youtube Videos anzeigen zu lassen. Sie können diese Einstellung hier ändern:

Video anzeigen


Meiko
Henrik Hoffmann, Key Account Manager

Rück- und Ausblick von Henrik Hoffmann, Key Account Manager

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2021?

Auch 2021 war stark von der Pandemie geprägt. Für unsere Kunden war es also das zweite harte Jahr in Folge. Doch es gab auch schrittweise mehr Normalität und einen Restart der Gastro-Branche, wenn auch unter erschwerten Bedingungen. Daher blicken wir auf ein schwieriges, aber positives Jahr zurück.

Was sind Ihre Erwartungen an das Jahr 2022?

Wir schauen zuversichtlich nach vorne! Aber die Risiken bleiben hoch, etwa durch den Rohstoff- und Materialmangel, unter dem auch unsere Lieferketten leiden. Zudem sind die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine noch nicht absehbar. Generell gehen wir mit Blick auf die Pandemie davon aus, dass das geschärfte Hygienebewusstsein der Gäste auch in Zukunft fortbestehen wird.

15 Jahre BdS: Wie erleben Sie die Entwicklung des Verbands und der Systemgastronomie?

Der BdS ist zweifelsohne eine Erfolgsgeschichte. Er verleiht seinen Mitgliedern eine starke Stimme, steht ihnen zur Seite und pflegt eine Kultur der Fairness. Auf diese Weise wurde die Systemgastronomie zu einem wichtigen Akteur im Markt und ist nicht mehr wegzudenken.

Welche Signale waren für Sie entscheidend?

Den Menschen wurde die Qualität alltäglicher Momente bewusst und dazu zählt auch, wie sehr die Gastronomie zur Lebensqualität beiträgt. Die langsame Rückkehr dieser Momente, dank Impfstoffen und Maßnahmen wie dem Freitesten, war daher besonders wichtig.


Das Interview wurde im Februar 2022 geführt.


Henrik Hoffmann (Key Account Manager) zum 15-jährigen Jubiläum des BdS: