Lavazza

Lavazza, eine der weltweit bedeutendsten Kaffeeröstereien, ist ein global operierendes Familienunternehmen mit original italienischer Tradition. In Deutsch­­land ist Lavazza heute die beliebteste Espresso-Marke und steht nicht nur für besten italienischen Caffè-Genuss, sondern auch für Premiumqualität, Innovationsreichtum und modernen, italienischen Lifestyle

Lavazza
Lavazza
Holger Möller, Sales Director Away-From-Home

Rück- und Ausblick von Holger Möller, Sales Director Away-From-Home

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2020?

2020 war für die gesamte Gastronomie-Branche ein sehr herausforderndes Jahr. Doch gerade in solchen Zeiten zeigt sich die Bedeutung von starken und loyalen Partnern. Mit unserem Verständnis als Expert Partner begleiten wir unsere Kunden von der Wahl der passenden Bohne über die Beratung zum richtigen Equipment bis hin zur Schulung der Mitarbeiter und einer regelmäßigen Betreuung vor Ort. Und das auch in herausfordernden Zeiten.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

In der neuen gastronomischen Realität haben sich Trends abgezeichnet, die die Branche nachhaltig verändern, wie zum Beispiel neue digitale Konzepte in der Kommunikation mit dem Gast. Gleiches gilt auch B2B, so dass wir mittlerweile in unserem Lavazza Training Center, Teil des größten Kaffee-Schulungsnetzwerks der Welt, ein umfangreiches innovatives digitales Schulungsangebot bieten. Gleichzeitig sind Genuss und Qualität, Handwerk der Zubereitung und Herkunft für die Konsumenten wichtiger geworden. Und natürlich nicht zu vergessen, wie wichtig Kaffeegenuss to go mittlerweile ist. Das schafft mehr Convenience für den Gast. Mit Lavazza als Partner ist die Gastronomie dafür gut gerüstet.

Wie haben Sie die Corona-Krise erlebt?

Neben den neuen Trends, die aus der Pandemie hervorgegangen sind, waren andere schon vorher wichtig und bleiben weiterhin entscheidend, wie das Konsumentenbedürfnis nach Nachhaltigkeit und Verantwortung. Für Lavazza gehört verantwortungsvolles Handeln schon seit der Gründung 1895 zur unternehmerischen DNA. Seit vier Generationen engagiert sich Lavazza mit der eigenen Stiftung in 24 Projekten in 18 Ländern für ganzheitliche Förderung der Kaffeebauern in den Anbaugebieten. Wenn die Gastronomie wieder öffnet, erwarten wir weiterhin einen hohen Qualitätsanspruch, aber auch ein Interesse an Erlebnissen. Eine starke Marke wie Lavazza ist hierfür der richtige Partner der Gastronomie. Gepaart mit individuellen Konzepten und starker visueller Inszenierung kann ein echtes Erlebnis geschaffen werden.

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

Mit Lavazza können Gastronomen auf eine starke Marke setzen, die wie keine andere für besten Caffè-Genuss, Qualität und italienischen Lifestyle steht. Wir werden die Marke weiter stärken und ausbauen. Die Markeninszenierung in der Gastronomie fördern wir durch Sichtbarkeit und Konsumaktivierung und werden hier 2021 neue Wege gehen. In allem, was wir tun, werden Nachhaltigkeit und Verantwortung weiterhin eine große Rolle spielen. Tierra als Powerbrand und Sinnbild für die Nachhaltigkeit bei Lavazza werden wir stärken. In der Gastronomie mit der speziellen Range „La Reserva de Tierra“ für den professionellen Einsatz.


Dieses Interview wurde im Februar 2021 geführt.