Edgar Ambient Media Group

Edgar

Edgar Ambient Media Group

Die Edgar Ambient Media Group GmbH ist der führende Anbieter für integrierte und authentische Kommunikationslösungen in Deutschland. Auf Basis unseres Touchpoint- und Zielgruppen-verständnisses sowie eines crossmedialen Netzwerks aus über 10.000 analogen und 50.000 digitalen Out-of-Home-Werbeträgern in Indoor-Werbeumfeldern, wie der Gastronomie, in Kinos und Fitness-Studios, an Universitäten und Schulen, am Point of Sale in Supermärkten, kommunizieren wir Markenbotschaften streuverlustarm und mit hoher Kontaktqualität im direkten Lebensumfeld der Zielgruppe.

Edgar Ambient Media Group

Die Edgar Ambient Media Group ist vor 30 Jahren im Umfeld der Gastronomiebetriebe mit den beliebten Edgar Freecards gestartet und betreibt bis heute das redaktionelle und werbliche Netzwerk der Edgar Freecards in über 4.000 Gastronomiebetrieben mit einer wöchentlichen Kartenauflage von ca. 2.4 Mio. Gratispostkarten. Des Weiteren betreibt die Edgar Ambient Media Group in 1.000 Gastronomie Locations ein Digital-Out-of-Home-Netzwerk mit den Edgar Art Screens. Dieses Netz soll weiter ausgebaut werden. Edgar ist seit vielen Jahren die beliebteste werbliche Marke in der Gastronomie in Deutschland, getreu dem Motto „Best things in life are free“.

Edgar Ambient Media Group

Edgar Ambient Media Group
Jan Riße, Geschäftsführer

Rück- und Ausblick von Jan Riße, Geschäftsführer

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2021?

Das Jahr 2021 war ein Jahr voller Herausforderungen, gleich zum Jahresanfang mit den geschlossenen Gastronomiebetrieben durch den pandemiebedingten Lockdown. Durch die Breite unseres Vermarktungsportfolios konnten wir die Werbekunden von anderen Umfeldern wie z.B. den Digital-Out-of-Home-Werbemöglichkeiten im Retail-Bereich überzeugen und Gelder, die sonst in der Gastronomie platziert worden wären, umshiften.  Durch die Flexibilität des Unternehmens und unserer Mitarbeiter sind wir 2021 mit einem blauen Auge davongekommen. Für den Bereich der Gastronomievermarktung hatte das Geschäftsjahr 2021 leider nur fünf effektive Monate, die restlichen Monate waren durch die Lockdownmaßnahmen mehr oder weniger nicht existent.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2022?

Wir blicken positiv und voller Elan in die Zukunft. Bei der Edgar Ambient Media Group ist das Glas immer halbvoll und wir hoffen natürlich, dass die Hygieneregeln entsprechend der Pandemielage schnell in der Gastronomie gelockert werden. Wir sind davon überzeugt, dass sowohl unsere Zielgruppe der Gastronomiebesucher wie auch unsere Werbekunden sich danach sehnen, wieder vermehrt in der Gastronomie zu konsumieren und zu werben. Mit dem aktuellen Ausblick gehen wir stark davon aus, dass das Geschäftsjahr 2022 deutlich besser wird als 2021. Viele unser Gastronomiepartner sind bis dato einigermaßen gut durch die Pandemie gekommen und wir freuen uns gemeinsam auf ein positives Jahr 2022.  Dieses Jahr wird auch weiter im Zeichen der Digitalisierung stehen und die Edgar Ambient Media Group wird 2022 das Portfolio an digitalen Werbeträgern in den Gastronomiebetrieben signifikant erweitern.

15 Jahre BdS: Wie erleben Sie die Entwicklung des Verbandes und der Systemgastronomie?

Nach vielen erfolgreichen Jahren für die Systemgastronomie waren die letzten 2 Jahre nicht die einfachsten. Besonders in solchen schweren Zeiten ist es wichtig starke und verlässliche Partner an seiner Seite zu haben. Der BdS hat sich über die letzten 15 Jahre zu solch einem Partner für seine Mitglieder entwickelt und wir freuen uns, als neues Fördermitglied diese Arbeit zu unterstützen und mitzubegleiten.

Welche Signale waren für Sie entscheidend?

Beruflich wie privat ist es wichtig, immer das Beste aus einer Krise zu machen und zu versuchen in Lösungen zu denken. Man ist in einer Krise auch nicht allein und gemeinsam kann man eine Krise besser bewältigen. Wir pflegen in der Familie und im Unternehmen einen optimistischen Blick in die Zukunft, dadurch hat man einen positiven Ansatz für alles, was an Herausforderungen noch kommen mag.

Die Werbekunden haben während der Pandemie einen Großteil ihrer Budgets ins TV und in digitale Werbung investiert, da diese krisensicher waren. Wir gehen davon aus, dass die Kunden einen erheblichen Nachholbedarf haben, ihre Zielgruppen 2022 wieder in lebendigeren und erlebnisorientierteren Werbeumfeldern als TV und Digital anzusprechen. Das Umfeld der Gastronomie ist äußerst positiv besetzt, da man gemeinsam mit Freunden, Familie oder auch Geschäftspartnern in einer entspannten und angenehmen Atmosphäre und somit im echten Leben unterwegs ist. Wir glauben, dass wir Nachholeffekte 2022 erleben werden. Das Signal des positiven Denkens ist für 2022 essenziell.


Das Interview wurde im März 2022 geführt.