BMS Buchhaltung

BMS Buchhaltung

BMS Buchhaltung

Buchhaltung mit System – das ist die Maxime, der wir uns verpflichtet fühlen.

Laufende Lohn- und Finanzbuchführung mit Spezialisierung auf die Systemgastronomie. Dieses Modell ist seit nunmehr über 20 Jahren unser Erfolg. Durch die enge berufliche wie auch private Bindung zur Branche, wissen wir um die Vorzüge eines strukturierten Systems, bei dem an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr dem Gast ein einzigartiges Restauranterlebnis geboten wird. Mehr als 4.500 Abrechnungen und über 40 Finanzbuchhaltungen für Restaurants von McDonald´s, L´Osteria und weiteren Gastronomiebetrieben dürfen wir monatlich erstellen.

Mit unserem Partner „AGENDA Software“ konnten wir schon viele Meilensteine erreichen. Die digitale Lohnabrechnung und das Unternehmensportal gehören zu den Lösungen, die wir gerne einsetzen und die einen klaren Mehrwert für den Mandanten bieten.

BMS Buchhaltung
Das Team von BMS Buchhaltung freut sich auf Ihren Kontakt!

BMS Buchhaltung
Birte Wöltje und Sven Grischkat, Geschäftsführer

Rück- und Ausblick von Birte Wöltje und Sven Grischkat, Geschäftsführer

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2020?

Das Jahr 2020 war eines der außergewöhnlichsten und herausforderndsten Jahre, die die deutsche Wirtschaft bisher erlebt hat. In kürzester Zeit mussten viele Prozesse umgestellt oder sogar ganz eingestellt werden. Kredite, staatliche Hilfen und Zuschüsse mussten schnell beantragt und genehmigt werden. Auch das Thema Kurzarbeit, welches in der Systemgastronomie bisher kein Thema war, musste in Rekordzeit eingeführt und umgesetzt werden. Besonders hier wurde viel Fachwissen in sehr kurzer Zeit erworben und ausgetauscht. Wir können glücklicherweise positiv auf das letzte Jahr zurückblicken und uns über weiterhin stetiges Wachstum freuen.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

2021 steht weiter im Zeichen der Transformation. Prozesse werden zwangläufig nun schneller digitalisiert. Gerade was den Austausch von Informationen angeht, sind öffentliche Verwaltung, Unternehmenspartner und Mitarbeitende vernetzt wie nie zuvor. Diese Entwicklung gehen wir konsequent mit. Mit Homeoffice-Lösungen, einem Unternehmensportal und dem elektronischen Austausch von Prüfungsdaten setzen wir in allen Bereichen auf Digitalisierung. Dieser Weg wird uns auch im Jahr 2021 zu einem modernen und attraktiven Partner für unsere Mandanten machen.

Welche Erfahrungen ziehen Sie aus der Krise?

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass man mit dem Willen zur Veränderung und dem Mut dann auch entsprechend zu handeln, in einer Krise bestehen kann. Der Weg nach vorne mit smarten Lösungen und neuen Chancen daraus, ist der einzig gangbare.


Das Interview wurde im Februar 2021 geführt.