ilmondo

Autogrill

Autogrill in Zahlen, Deutschland

  BdS-Mitglied seit Januar 2014
Mitarbeiter 1.300
Auszubildende Fachmann/-frau in der Systemgastronomie 5
Bachelorstudenten (duales Studium) 1
Restaurants 58
Umsatz 2017 ca. 102,4 Millionen Euro
Autogrill

Autogrill (inklusive der 100-prozentigen Tochtergesellschaft HMSHost) ist auf dem Weltmarkt Marktführer für Food & Beverage und Einzelhandelsservice für Reisende und alle, die auf Flughäfen, in Bahnhöfen, an Autobahnen und anderen Hochfrequenzorten unterwegs sind.

Beeindruckende Daten, Zahlen und Fakten im Überblick
» 250 Qualitätsmarken
» 54.000 Mitarbeiter (61 Prozent davon weiblich)
» 30 Länder
» 1.000 Standorte
» 4.300 Filialen
» 90 Prozent des Geschäfts erfolgen über Konzessionen
» 100 Prozent Vertragserneuerungen in Europa
» 85 Prozent Vertragserneuerungen weltweit
» 900 Millionen Gäste jährlich

Betriebsstätten weltweit
» 148 Flughäfen
» 700 Raststätten
» 52 Bahnhöfe
» 70 andere Kanäle

Kennzahlen Food & Beverage 2015
» 1.000 Standorte
» über 4.200 Verkaufspunkte
» 31 Länder
» 250 Eigen- oder Lizenzmarken

Betriebsstätten in Deutschland
» Flughafenstandorte
– Frankfurt am Main, 12 Betriebe
– Düsseldorf, 4 Betriebe
– Stuttgart, 4 Betriebe
– München, 2 Betriebe
– Hamburg, 1 Betrieb
» 35 Raststätten in ganz Deutschland
» Burger King, NORDSEE, Segafredo und Lavazza im Portfolio

Autogrill wird von der Schematrentaquattro S.r.l. kontrolliert. Diese Gesellschaft besitzt 50,1Prozent der Aktien. Die restlichen Aktien werden von institutionellen Investoren und anderen Minderheitsbeteiligungen gehalten. Die Schematrentaquattro S.r.l. ist in ihrer Gesamtheit im Besitz der Edizione Holding, die zu der Benetton Familienholding gehört.


Interview mit Wolfgang Fritze, Geschäftsführer Autogrill Deutschland GmbH

Wie zufrieden waren Sie mit dem Geschäftsjahr 2017?

Basierend auf dem erfolgreichen Jahr 2016 konnten wir unsere Marktposition in 2017 weiter stärken. Anfängliche Schwierigkeiten durch neue EDV-Systeme hinderten uns nicht, signifikante  Umsatzsteigerung zu erzielen.

Was waren Ihre Highlights 2017?

Im letzten Quartal des Jahres ist es uns gelungen zwei weitere Bistrot-Konzepte im deutschen Markt zu positionieren. Mit der Eröffnung des Bistrots im Outlet Center MC Arthur Glen in Neumünster erschlossen wir einen neuen Vertriebskanal. Unser Flagshipstore am Frankfurter Flughafen inmitten der Abflughalle B vereint Regionalität, Streetfood und Nachhaltigkeit.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Konzept?

Neben den bereits erwähnten Eröffnungen der Bistrots gingen wir mit Kamps eine neue Partnerschaft durch die Eröffnung einer Kamps Backstube und Satellit am Frankfurter Flughafen ein. Zudem unterstreicht das im Dezember eröffnete italienische Konzept „Rigoletto“ am Flughafen Düsseldorf unsere Herkunft.

Welche Erwartungen haben Sie für das Jahr 2018?

Wachstum.

Worin sehen Sie die größten Herausforderungen?

Weiterhin bleibt unsere größte Herausforderung die Rekrutierung und Entwicklung unser Mitarbeiter.

Jeder Mensch hat und braucht Ziele. Was ist Ihr persönliches Motto zum Erreichen Ihrer Herzenswünsche?

Mein Ziel für 2018: Mensch bleiben!


Das Interview wurde im März 2018 geführt.