Starbucks

The Ash

The Ash in Zahlen, Deutschland

  BdS-Mitglied seit Januar 2015
Mitarbeiter 90
Auszubildende Fachmann/-frau für Systemgastronomie 2
Bachelorstudenten 2
Restaurants 2
Nettoumsatz 2016 6,5 Millionen Euro

Frische, Qualität und erstklassiges Fleisch in Kombination mit urbanen Interieur der großen Metropolen dieser Welt – diese Attribute umschreiben das Konzept von The ASH – American Steak House.

The ASH bietet Genießern der proteinreichen Kost alles, was das Herz begehrt. Diverse Steaksorten, Burger und Wings, aber auch leckere Salate machen den Besuch im The ASH zum Erlebnis. Gebraten wird auf offener Flamme, direkt vor den Augen der Gäste. Der Gast sieht, wie sein Steak frisch auf dem Lava-Grill zubereitet wird, nimmt wahr, was alles rund um seine Speise passiert, und kann schon bei der Fertigstellung seiner Mahlzeit die Aromen und Düfte aufnehmen. Getreu dem Motto: „Das Auge isst mit!“

 


Im The ASH werden Essen und Trinken als gemeinschaftliches Erlebnis zelebriert. In großer oder kleiner Runde können die Gäste erstklassig speisen und im Anschluss an der Cocktailbar bei cooler Musik noch einen Drink genießen.


Kent Hahne
Kent Hahne

Rück- und Ausblick von Kent Hahne, Geschäftsführer von The Ash

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2016?
Unglaublich chaotisch, spannend und am Ende sehr zufriedenstellend. Es ist nicht nur bei uns viel passiert, in der ganzen Branche hat sich viel getan. Da freue ich mich umso mehr, dass wir mit unserem neuen Konzept so gut akzeptiert werden. Alles in allem muss ich schon sagen, dass ich überaus zufrieden und stolz bin.

Was waren Ihre Highlights 2016?
Selbstverständlich unsere Neueröffnung im April mit unserem Freestander in Troisdorf-Spich. Ich bin so stolz auf alle, die an diesem Riesenprojekt mitgearbeitet haben, und es war schön, das Projekt wachsen zu sehen – bis es dann im April mit einem großen Knall eröffnete und seither einfach klasse läuft.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Konzept?
Alles ist aktuell fokussiert auf Expansion. Wir bauen gerade viele Strukturen auf, entwickeln unsere Mitarbeiter und festigen unser ganzes Konzept. Am Produkt selbst wollen wir nichts ändern, davon sind wir – wie auch die Gäste – überzeugt.

Was sind Ihre Ansprüche für das Jahr 2017?
Noch besser zu werden – in allem, was wir machen. Der Fokus ist wirklich darauf gesetzt, dass wir unsere Strukturen festigen und uns für die weitere Expansion aufstellen. Wenn alle Bereiche weiterhin Hand in Hand arbeiten, sehe ich Großes kommen.


Das Interview wurde im Februar 2017 geführt.