Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie

Im Sinne des BdS, Vertretern der IHK sowie der Ausbilder und Berufsschullehrer bildet die Systemgastronomie seit 2009 verstärkt gewerbliche Fachkräfte in zwei Jahren aus.

Das Pilotprojekt „Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie“ hat sich als Erfolgsmodell herauskristallisiert. Die Anzahl der Auszubildenden steigt kontinuierlich. Alleine BdS-Mitglieder bilden derzeit mehr als 500 junge Menschen aus. Die Allroundkräfte im Service sind mittlerweile fest in der Branche verankert.

Zu den Ausbildungsinhalten gehören der Empfang und die Betreuung der Gäste, die Zubereitung und das Servieren von Speisen, die Planung von Festen und Events (z.B. von Kindergeburtstagen), die Prüfung der Lagerbestände, die Annahme und Kontrolle der Warenlieferungen sowie die Pflege der technischen Geräte und umfangreiche Kenntnisse der Lebensmittelhygieneverordnung. Die Ausbildungsinhalte können dabei kaum besser vermittelt werden als in einem so streng kontrollierten und geregelten Ablauf wie dem der Systemgastronomie.


Die Aufgaben der Fachkräfte im Gastgewerbe in der Systemgastronomie im Einzelnen

Aufgaben im Bereich Küche

  • Zubereiten von Speisen nach der systemspezifischen Produktpalette
  • Getränkeservice
  • standardgerechte Weiterverarbeitung der unternehmenseigenen Convenience-Produkte
  • Endprodukte aufbereiten und servieren

Aufgaben im Bereich Restaurantservice

  • Gäste über die Auswahl von Speisen und Getränken beraten
  • Begrüßung und Verabschiedung der Gäste
  • Kennen und Anwenden standardisierter, systemspezifischer Serviceschritte
  • Reservierungen und/oder Vorbestellungen entgegennehmen
  • Bestellungen entgegennehmen
  • Abrechnungen für die Gäste erstellen, Rechnungsbeträge kassieren

Aufgaben im Bereich Warenwirtschaft

  • Kontrolle der Lagerwarenbestände, Bestell- und Lieferpapiere
  • Feststellen und Beseitigen von Mängeln
  • Einlagerung von Waren (Tiefkühllager, Kältelager, Trockenlager)
  • Anwendung des FiFo-Systems
  • Beachtung von Mindesthaltbarkeitsdaten
  • Überprüfen der sach- und fachgerechten Lagerung von Produkten anhand der betrieblichen Lagerordnung
  • Kostenbewusstes Einsetzen von Materialien und Gebrauchsgütern
  • Mithilfe bei Inventuren

Aufgaben im Bereich Büro

  • Auswertung von betrieblichen Veranstaltungen (z.B. anlassbezogene Feiern)
  • Aufstellung von einfachen Verbrauchsmaterialien
  • Zuarbeit bei Bestellungen
  • Unterstützung bei Dokumentationsarbeiten (z.B. Dokumentation der Umsetzung betrieblicher Standards)
  • Auswertung und Ablage betrieblicher Veranstaltungen auf Wochen- und Monatsbasis
  • Weitergabe des Gästefeedbacks
  • Eingabe von bestellten und gelieferten Waren in das betriebliche Datensystem
  • Vorschriften des Datenschutzes


Mehr Informationen erhalten insbesondere Ausbilder und Prüfer im BdS-Leitfaden „Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie – In Ausbildung investieren lohnt sich!“