Coca-Cola

Coca-Cola

Coca-Cola gehört zu den bekanntesten und zugleich wertvollsten Marken der Welt. In mehr als 200 Ländern auf fünf Kontinenten löschen Tag für Tag rund 1,9 Milliarden Mal Menschen ihren Durst mit Produkten aus dem Hause Coca-Cola. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von alkoholfreien Getränken. In Deutschland wurde Coca-Cola 1929 gegründet.

Die Coca-Cola GmbH in Deutschland ist als 100-prozentiges Tochterunternehmen der The Coca-Cola Company (TCCC) in Atlanta, USA, verantwortlich für die Wachstumsplanung und die Markenführung. Zusammen mit der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE), vormals Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG , welche die Getränke des Hauses abfüllt und vertreibt, bildet sie die deutsche Coca-Cola Organisation.

Coca-Cola bietet hierzulande rund 80 alkoholfreie Getränke an. 99 Prozent der hierzulande konsumierten Produkte stammen aus Deutschland, mehr als 90 Prozent des Einkaufsvolumens werden von deutschen Lieferanten bezogen. Coca- Cola verfolgt eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie und berichtet regelmäßig über die Fortschritte. Im Jahr 2015 zeichnete die VERBRAUCHERINITIATIVE e. V. (Bundesverband) Coca-Cola Deutschland als im Bereich Nachhaltigkeit sehr stark engagierten Hersteller mit einer Goldmedaille aus. Coca-Cola ist zuverlässiger Partner der Systemgastronomie und beliefert u. a.  McDonald’s und Burger King.


Joanna Braun
Joanna Braun

Rück- und Ausblick von Joanna Braun, Business Manager

Wie zufrieden sind Sie mit dem Geschäftsjahr 2016?
Das Jahr 2016 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit unseren neuen ViO Schorlen mit Direktsaft aus heimischen Früchten, neuen Geschmacksrichtungen unserer ViO Bio Limo sowie den neuen 0,3 Liter Glasflaschen konnten wir gerade in der Gastronomie punkten. Denn vor allem qualitätsbewusste Konsumenten fragen hier verstärkt Glasgebinde nach. Nicht zuletzt aufgrund der Innovationen bleibt ViO eine der am schnellsten wachsenden Marken im Mineralwassersegment. Von diesem anhaltenden Erfolg profitieren auch unsere Kunden in der Systemgastronomie. Hier hat unsere ViO Linie inzwischen eine herausragende Präsenz.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2017?
Unser Optimismus hält auch 2017 an. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld bleibt positiv. Zwar gibt es Verschiebungen innerhalb der Segmente der Systemgastronomie, wir rechnen jedoch auch 2017 unter dem Strich mit weiterem Wachstum. Gerade der Full-Service-Bereich sollte von der anhaltend hohen Preisbereitschaft der Konsumenten profitieren. Zudem wollen wir mit weiteren Innovationen und starken Verkaufsförderungsaktionen das ganze Jahr über für Nachfrage sorgen: darunter ein deutschlandweites Gewinnspiel im Frühjahr und unsere Sommerpromotion im Rahmen der „Taste The Feeling“-Kampagne. Zudem planen wir auch dieses Jahr im Herbst unsere Fußball-Bundesliga- und im Winter unsere traditionelle Weihnachtskampagne.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Unternehmen?
Bei Coca-Cola Zero haben wir die Rezeptur unserer zuckerfreien Variante verbessert. Sie kommt nun noch näher an das Original heran. Wir werden die Einführung der neuen Coca-Cola Zero Sugar zum Start des neuen Jahres mit umfangreichen Aktivitäten unterstützen. Außerdem planen wir, im Frühjahr das Portfolio unserer ViO Bio Limo weiter auszubauen.

Worin sehen Sie die größten Herausforderungen?
Demografischer Wandel, Digitalisierung und der Trend zu bewusstem Konsum verändern auch die Systemgastronomie nachhaltig. Erwartungen und Ansprüche der Konsumenten an Qualität und Erlebnis in der Gastronomie steigen. Lieferdienste lassen zudem die traditionellen Grenzen zwischen standortbezogenen Angeboten und Außer-Haus-Services verschwimmen. Dank unseres breiten Portfolios sind wir hier gut aufgestellt: von unseren klassischen Limonaden und ihren zuckerfreien Varianten über unserer ViO Bio Limonaden und ViO Schorlen bis hin zu unserem starken Mineralwassersortiment und unseren vielfältigen Kaffee- und Teespezialitäten aus unserem Chaqwa-Programm. Damit bleiben wir auch 2017 einer der wichtigsten Wachstumstreiber in Handel und Gastronomie.

 


Das Interview wurde im Februar 2017 geführt.