Coca-Cola

Coca-Cola

Coca-Cola gehört zu den bekanntesten und zugleich wertvollsten Marken der Welt. In mehr als 200 Ländern auf fünf Kontinenten löschen Tag für Tag rund 1,9 Milliarden Mal Menschen ihren Durst mit Produkten aus dem Hause Coca-Cola. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von alkoholfreien Getränken. In Deutschland wurde Coca-Cola 1929 gegründet. Die Coca-Cola GmbH in Deutschland ist als 100-prozentiges Tochterunternehmen der The Coca-Cola Company (TCCC) in Atlanta, USA, verantwortlich für die Wachstumsplanung und die Markenführung.

 

Zusammen mit der Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH (CCEG), vormals Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, welche die Getränke des Hauses abfüllt und vertreibt, bildet sie die deutsche Coca-Cola Organisation. Coca-Cola bietet hierzulande mehr als 80 alkoholfreie Getränke an. 99 Prozent der konsumierten Produkte stammen aus Deutschland, mehr als 90 Prozent des Einkaufsvolumens werden von deutschen Lieferanten bezogen. Mit „Lebe die Zukunft“ verfolgt Coca-Cola eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie. Das Unternehmen hat in den sieben Handlungsbereichen Produkt, Wasser, Klimaschutz, Verpackungen, Arbeitsplatz, aktiver Lebensstil und Gesellschaft ehrgeizige Ziele formuliert und berichtet regelmäßig über die Fortschritte. Coca-Cola ist zuverlässiger Partner der Systemgastronomie und beliefert unter anderem McDonald’s und Burger King. 


Joanna Braun
Joanna Braun

Rück- und Ausblick von Joanna Braun Business Manager Coca-Cola GmbH

Wie zufrieden sind Sie mit dem Geschäftsjahr 2015?

Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2015 in einem schwierigen Marktumfeld zurück. Mit unseren Produktinnovationen Fanta Klassik, Coca-Cola Life und den ViO Bio Limonaden haben wir gerade im letzten Jahr wieder Mehrwerte für unsere Kunden und Verbraucher im Außer-Haus-Markt geschaffen. Dazu gehört auch die Einführung unserer GetHappy-App, die es auch kleineren Betrieben ermöglicht, mobile und digitale Services zur Kundenbindung und Absatzsteigerung zu nutzen. Erfreulich ist zudem, dass wir mit dem weiteren Ausbau von Kombimenüs auch 2015 unseren Beitrag zur Belebung des Geschäftes leisten konnten.

Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2016?

Wir gehen sehr optimistisch ins Jahr 2016. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld bleibt positiv. Zudem erwarten wir von den Sommerereignissen Fußballeuropameisterschaft und Olympische Spiele in Rio weitere Impulse für den Außer-Haus Markt. Wir wollen daher auch 2016 mit unseren Kunden als starker und zuverlässiger Partner wachsen.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Unternehmen?

Wir werden unserem Innovationspfad auch 2016 folgen. So werden wir die Rezeptur unserer im Vorjahr eingeführten Coca-Cola Life weiter verbessern und den Zucker- und Kaloriengehalt nochmals reduzieren. In der neuen Coke Life ersetzen wir nun sogar 50 Prozent des Zuckers durch Stevia-Extrakt. Zudem werden wir – neben den im letzten Jahr eingeführten ViO Bio Limonaden – mit ViO Schorlen unser Wassersegment weiter ausbauen. Gerade mit Blick auf die Gastronomie werden wir eine neue kleine Glasmehrwegflasche für diese Produkte einführen. Und schließlich werden wir zusätzliche Funktionalitäten unserer GetHappy-App implementieren.

Worin sehen Sie die größten Herausforderungen?

Die Rahmenbedingungen für Deutschland sind weiterhin gut. Die privaten Einkommen sind leicht gestiegen. Das gestiegene Qualitätsbewusstsein fördert die Bereitschaft der Gäste, häufiger auszugehen und pro Besuch mehr Geld auszugeben. Damit steigen zugleich die Ansprüche an die Gastronomie. Im Zentrum unserer Strategie stehen daher auch weiterhin Kombimenü-Angebote, der Einsatz kleiner Glasflaschen, unser hochwertiges Mineralwassersortiment mit Apollinaris und ViO sowie unsere Kaffeelinie Chaqwa. Gleichzeitig spielen die Herkunft von Produkten aus der Region und das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Gerade mit unseren lokal abgefüllten Produkten, allen voran den in Lüneburg abgefüllten ViO Bio Limonaden und ViO Schorlen, sowie unseren Nachhaltigkeitsinitiativen sind wir ein starker Partner für den Handel und den AußerHaus-Markt. 


Das Interview wurde im Februar 2016 geführt.