Brita

Brita

Brita

1966 gründete Heinz Hankammer das Unternehmen BRITA, das drei Jahre später den Prototyp des berühmten Tisch-Wasserfilters auf den Markt brachte und ihn schließlich von Taunusstein aus in die ganze Welt hinausträgt. Längst jedoch ist BRITA-Technologie nicht mehr nur dem Privathaushalt und dort Küche oder Esszimmer vorbehalten. Mobile Produkte für die Verwendung beim Sport, unterwegs oder im Büro, leitungsgebundene Wasserspender für hygienesensible Umfelder wie Krankenhäuser und Schulen, darüber hinaus zukunftsträchtige Trinkwasserlösungen für Unternehmen und Gastronomie sowie für die Kaffee-, Vending oder Steamer-Branche oder auch BRITA-Filter in Elektrogroß- und Kleingeräten namhafter Hersteller – all das ist BRITA heute.

1980 wurde der erste Wasserfilter für den Profi-Bereich HoReCa gelauncht. Ein Segment, das sehr rasch wächst, denn für den Gastronomen bietet BRITA geradezu maßgeschneiderte Antworten auf seine wesentlichen Fragen: Wie erhalte ich auf smarte Weise wohlschmeckendes Wasser, wie muss Wasser beschaffen sein, um den optimalen Geschmack von Kaffee, Tee, aber auch Speisen zu erreichen? Wie werden die hochwertigen Geräte vor Kalkablagerungen und das Geschäft vor den damit verbundenen Ausfallzeiten geschützt?


Thomas Wollburg
Thomas Wollburg

Rück- und Ausblick von Thomas Wollburg Director Sales Central Europe, Professional Dispenser & Filter Products

Als Erstes einmal möchte ich dem Verband zum Jubiläum gratulieren. Zehn Jahre BdS, das bedeutet auch zehn Jahre vertrauensvolle gemeinsame Arbeit mit der und für die Systemgastronomie. Wir wünschen weiterhin alles Gute.

„10 Jahre BdS“ – Wie hat sich die Branche aus Ihrer Beobachtung heraus entwickelt und welche Trends sehen Sie?
Die Branche ist mit Sicherheit eine der bewegtesten. Es ist spannend, mitzuerleben, wie sie sich wandelt und mit welchen Neuigkeiten sie immer wieder aufwartet. Folgte sie in den letzten Jahren noch größtenteils den Trends, so kann man heute des Öfteren beobachten, dass sie diese setzt. Innovative Ideen, Unternehmer, die etwas wagen und deren Konzepte sich durchsetzen – die gastronomische Welt wird ein wenig bunter und abwechslungsreicher. Qualität wird Trend bleiben, denn wer auswärts isst, erwartet diese einfach. Zuverlässige Wasseraufbereitung ist der Schlüssel zu einem effektiven und störungsfreien Betrieb von allen Geräten, die eine Rolle in professionellen Küchen spielen. Profis investieren viel Zeit in die Auswahl sowie Geld für die Anschaffung ihrer technischen Ausstattung, denken jedoch nicht automatisch auch an Wasserfiltration. Dies von vornherein mit in die Planung zu integrieren, bedeutet Schutz der Maschinen und eine dauerhaft betriebsbereite Küche.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Unternehmen?
Den bewährten PURITY Steam gibt es jetzt auch für kleine und mittelgroße Kombidämpfer und Backöfen mit einem Durchfluss von bis zu 300 l/h und günstigen Anschaffungskosten. Das Wasser kann so angepasst werden, dass für jeden Standort und Gerätetyp die optimale Qualität des Filtrats erzielt wird – in der Systemgastronomie ein besonderes Plus.