Blanco

Blanco Professional

Seit Januar 2016 ist Blanco Professional Fördermitglied im Bundesverband der Systemgastronomie e. V.. Blanco Professional steht mit vier Geschäftseinheiten für hochwertige Lösungen im B2B-Bereich von Großküchen (Geschäftseinheit Catering), Krankenhäusern und Arztpraxen (Geschäftseinheit Medical) sowie als Zulieferer für die Industrie (Geschäftseinheiten Industrial und Railway).

700 engagierte Mitarbeiter sind die Grundlage des Erfolgs. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen 115 Millionen Euro Umsatz, davon rund 40 Prozent auf internationalen Märkten.

Gegründet wurde Blanco 1925 von Heinrich Blanc als „Blanc & Co“. Mit nahezu 70 Prozent der Unternehmensanteile ist Blanco Professional heute Teil der Blanc & Fischer Familienholding, die je zur Hälfte den Familien Blanc und Fischer gehört. Die restlichen Anteile hält die Familie Heinz Blanc immer noch direkt. Der Stammsitz von Blanco Professional ist in Oberderdingen (Baden-Württemberg) im Kraichgau, der „schwäbischen Toscana“. Produziert wird in Deutschland und Tschechien. Engen Kontakt zu seinen Märkten hält Blanco Professional durch internationale Tochtergesellschaften, Vertriebsbüros und langjährige Partner.

2007 wurden die im Investitionsgütergeschäft tätigen B2B-Geschäftsbereiche in einer eigenständigen Gruppe zusammengefasst, der heutigen Blanco Professional Gruppe. Die im Konsumgütergeschäft tätigen B2C-Bereiche bilden als Blanco GmbH + Co KG eine eigenständige Gesellschaft.


Ralph Debes
Ralph Debes

Ralph Debes, Vertriebsleiter Deutschland der Geschäftseinheit Catering, Blanco Professional GmbH + Co KG 

Wie bewerten Sie das Geschäftsjahr 2016?
Unser Geschäftsjahr lief zufriedenstellend, aber im Vergleich zum Vorjahr haben wir im Export einen besseren Verlauf als im Inland.

Welche Erwartungen haben Sie für das Jahr 2017?
Unsere Erwartungen für 2017 sind sehr positiv und decken sich mit unseren ambitionierten Zielen. Wir setzen unseren Fokus auf das Thema Front Cooking und bieten unseren Kunden hier individuelle Lösungsansätze.

Welche Neuerungen gibt es in Ihrem Unternehmen?
Wir werden unser Front-Cooking-Modul Blanco Cook modifizieren und somit eine noch bessere Absaugleistung erzielen. Weiterhin setzen wir das Thema Farbe in den unterschiedlichen Produktfamilien fort. Lassen Sie sich auf den Frühjahrsmessen überraschen.

„10 Jahre BdS“ – Wie hat sich die Branche aus Ihrer Beobachtung heraus entwickelt und welche Trends sehen Sie?
Eine große Herausforderung ist nach wie vor der Fachkräftemangel, deshalb müssen Prozesse optimiert werden und gemeinsam nach Lösungen gesucht werden, um weiterhin den gewachsenen Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden.

 


Das Interview wurde im Februar 2017 geführt.