Engagiert

20.000 Euro lautet der stattliche Betrag, den BdS-Vizepräsident Alexander van Bömmel, gleichzeitig Franchisenehmer von acht 8 Burger King Filialen am Niederrhein, der DKMS (ehemals "Deutsche Knochenmarkspenderdatei") übergeben konnte. Innerhalb von anderthalb Jahren wurden in seinen Restaurants mittels Spendenboxen 19.000 Euro gesammelt und von Burger King Niederrhein aufgestockt. Die Summe fließt direkt in die Registrierung von potenziellen Stammzellenspendern.

„Wir besiegen Blutkrebs“ ist die Mission der DKMS – und genau deswegen ist „die DKMS ein Leuchtturm der Hoffnung für viele an Blutkrebs erkrankte Menschen – häufig auch Kinder und Jugendliche, wie mir bei einem Besuch der Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Münster bewusst wurde.“, so Alexander van Bömmel. „Die nun gespendete Summe ist ein schöner Meilenstein in recht kurzer Zeit“, so van Bömmel weiter.

Auch dies ist ein weiteres Beispiel für das soziale Engagement der gesamten Systemgastronomie, die eine Vielzahl an sozialen Projekten unterstützt.

 

 

Zurück