Dialog Agrar: Wirksame Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Marcus Rheindorf, Senior Manager Franchise & QSR bei PepsiCo Deutschland GmbH - dem ersten BdS-Fördermitglied

 

Wir sind uns einig: Das schönste Ende für ein Lebensmittel ist es genussvoll verzehrt zu werden. Dafür engagiert sich die gesamte Erzeugerkette bis es der Kunde bzw. Gast in Händen hält.

Am 14. Januar 2016 fand unter dem Titel „Wirksame Vermeidung von Lebensmittelabfällen“, die abschließende Dialogveranstaltung  der Reihe „AbfallvermeidungsDialog“ im Bundesumweltministerium statt. Die intensive Fachdebatte mit einem ausgewählten Kreis von Akteuren aus der Lebensmittelwirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung eruiert das Potenzial verschiedener Vermeidungsstrategien. Die Ergebnisse der Fachdebatten bilden die Grundlage der übergeordneten Fachgespräche zwischen Bundes- und Landesministerien.

Thematisiert wurden als Ursache für Lebensmittelabfälle im Bereich Hotellerie und Gastronomie u.a. Managementfehler, die zu Überproduktionen oder Fehldispositionen führen. Als Beispiel für besonders ausgefeilte Strukturen bezüglich der Bedarfsplanung, Warenlogistik und Produktion war BdS-Hauptgeschäftsführerin Valerie Holsboer zu Gast, die die Prozesse der Systemgastronomie erklärte. Der verantwortungsvolle Umgang mit Rohstoffen ist ein Element des seit dem Jahr 2009 bestehenden Dialog Agrar des BdS.

Mehr zum Abfallvermeidungsprogramm des Bundes lesen Sie im BdS-Interview mit dem zur Koordination des Dialogzklus Beauftragten, Dipl.-Ing. Dirk Jepsen, Geschäftsführer des Instituts für Oekologie und Politik, Oekopol GmbH

Den Nachhaltigkeitsreport von McDonald's finden Sie hier.

Zurück