Mit Ausbildungsbausteinen in der Systemgastronomie starten

Nicht alle ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen finden nach ihrem Schulabschluss den Einstieg in eine duale Ausbildung. Um ihnen dennoch zum Berufsabschluss zu verhelfen, setzt genau hier das von der Bundesregierung im Rahmen der Qualifizierungsinitiative „Aufstieg durch Bildung“ aufgelegte Programm „Jobstarter Connect“ an. Junge Menschen, die sich bislang erfolglos um einen Ausbildungsplatz bemüht haben, können über bundeseinheitliche und kompetenzorientierte sog. „Ausbildungsbausteine“ schrittweise an einen Berufsabschluss herangeführt werden. Ziel ist es, erworbene berufliche Handlungskompetenzen transparent zu dokumentieren und damit besser verwertbar zu machen.

Neben der Zielgruppe „Jugendliche im Übergangsbereich“ können Ausbildungsbausteine aber auch in der Nachqualifizierung eingesetzt werden. So zählen Menschen im Alter von 20 bis 34 Jahren ohne Berufsabschluss zu weiteren potentiellen Interessenten. Anhand eines über Ausbildungsbausteine gegliederten Bildungsweges sollen junge und ungelernte Erwachsene mit und ohne Beschäftigungsverhältnis zur Externenprüfung und damit zu einem Berufsabschluss geführt werden.

Bislang lagen solche Ausbildungsbausteine nur für wenige Ausbildungsberufe vor. Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) hat sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass Ausbildungsbausteine ebenfalls für den Beruf „Fachkraft im Gastgewerbe für die Systemgastronomie“ entwickelt werden. Die Ausbildungsbausteine für den zweijährigen Ausbildungsberuf liegen seit Juli 2015 nach einer rund zweijährigen Entwicklungszeit zur betrieblichen Anwendung vor.

Die Bausteine bzw. Handlungsfelder bilden die berufliche Praxis ab und enthalten inhaltlich sinnvolle Schwerpunkte des Ausbildungsrahmenplans (ARP) und des Rahmenlehrplans (RLP), um den Absolventen eine Teilnahme an der Zwischenprüfung bzw. Abschlussprüfung grundsätzlich zu ermöglichen:

  • Branche, Berufsbild, Betriebsorganisation
  • Küche
  • Service
  • Warenwirtschaft
  • Wirtschaftsdienst
  • Gästebetreuung, Verkaufsförderung und Organisation