Leitlinien zur weiteren Minimierung von trans-Fettsäuren in Lebensmitteln

Seit Jahren arbeitet die Systemgastronomie erfolgreich daran, den Gehalt an trans-Fettsäuren (TFA) aus teilgehärteten Fetten in Lebensmitteln zu reduzieren. Der BdS ist Teil der Initiative der deutschen Lebensmittelwirtschaft und des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMEL) zur weiteren Minimierung von trans-Fettsäuren (TFA) in Lebensmitteln.

Die Reduktion von Transfettsäuren ist einer von vielen Aspekten gesunder Ernährung. Eine geringe Aufnahme von Transfettsäuren ist ein Element der Prävention im Bereich der Herz-Kreislauf-Krankheiten. Mit wissenschaftlicher Unterstützung des Max Rubner-Institutes haben wir Leitlinien entwickelt, die Lebensmittelhersteller bei der Reduktion von nicht-ruminanten TFA unterstützen.